Startseite » Sport » TSV Amrum: B-Junioren auf Kurs…

TSV Amrum: B-Junioren auf Kurs…

Die B-Junioren des TSV Amrum haben ihre Titelambitionen mit zwei erfolgreichen Spielen untermauert.

Zunächst gastierten die Inselkicker beim 1. FC Wittbek, dem Tabellenschlusslicht. Amrums Angreifer Thiemo Laß brachte sein Team mit 1:0 in Führung. Per Kopf erhöhte er auf 2:0. Mit seinem dritten Treffer in Folge war die Partie entschieden. Aber da das Torverhältnis am Ende einer Saison eine wichtige Rolle spielen kann, agierten die Insulaner weiterhin offensiv und druckvoll. Brandon Wiedemann hatte das 4:0 auf dem Fuß, verschoss aber den Elfmeter, der den Amrumern zuvor zugesprochen worden war. Thiemo Laß wollte sich auf seinen drei Treffern nicht ausruhen und versenkte den Ball ein viertes Mal im Netz der Gastgeber. Ein 4:0 kann sich auswärts durchaus sehen lassen. Dennoch drückten die Amrumer weiter und legten noch einen weiteren Torerfolg nach. Und dieses Mal war es nicht Vierfach-Torschütze Thiemo Laß, der einnetzte, sondern Brandon Wiedemann, der mit dem 5:0 seinen verschossenen Strafstoß egalisierte. Kurios: Amrums Torwart Nigg Siebert hatte am Ende der Partie nicht einen einzigen Ballkontakt zu verzeichnen.

Nach dem erfolgreichen 5:0-Gastspiel der „B“ in Wittbek wollten die Insulaner auch die zweite Paarung mit den Wittbekern für sich entscheiden. Dewin Beiß erzielte für die Amrumer nach wenigen Minuten das 1:0. Dann glich das gegnerische Team zum 1:1 aus. Die Insulaner, die auf ihre Stammkräfte Are Boyens und Claas Ide verzichten mussten, taten sich gegen den Tabellenletzten schwer. Sie hatten Glück, dass Wittbek einige Zeit nach dem Ausgleich vom Elfmeterpunkt scheiterte. Samuel Heilmann, laut Trainer Marco Wiedemann „der beste Mann auf dem Platz“, brachte die Inselkicker mit 2:1 in Führung. Sie wollten sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Nach einem Foul an Samuel Heilmann trat Maarten Wiedemann zum Strafstoß an. Er nutzte diese gute Gelegenheit und versenkte den Ball im Kasten des Gegners. Lange konnten die TSV-Akteure den Vorsprung nicht halten, da sie nur kurz darauf das 2:3 kassierten.

„Wir mussten bis zum Schluss zittern“, sagte Amrums Trainer Marco Wiedemann nach dem Spiel, das 3:2 für seine Mannschaft endete. Der Übungsleiter fordert von seinen Schützlingen im nächsten Spiel (16. April) gegen den Vorletzten aus Klixbüll eine Leistungssteigerung: „Da muss mehr kommen!“.

Für den TSV Amrum spielten Nigg Siebert (TW), Mane Jöns, Claas Ide, Are Boyens, Samuel Heilmann (1), Maarten Wiedemann (1), Brandon Wiedemann (1), Thiemo Laß (4), Dewin Beiß (1), Julius Wrede, Mathias Drews, Len Beyer und Melf Dethlefsen.

Die aktuelle Tabelle der B-Junioren (Kreisklasse A NF):

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.FSV Wyk-Föhr953:1621
2.TSV Amrum751:1918
3.JSG Südtondern II639:1815
4.SG Wiedingharde/Emmelsbüll725:1810
5.SC Norddörfer523:149
6.SG Dörpum/Drelsdorf837:317
7.TSV Klixbüll86:773
8.1. FC Wittbek65:460
Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com