Startseite » Sport » D-Junioren zeigen starke Reaktion

D-Junioren zeigen starke Reaktion

 

Frisch gemähter Rasen, strahlender Sonnenschein und ein kompletter Kader: Was sich für Fußballinteressierte fast wie ein Wunschtraum anhört, wurde am letzten Samstag für die D-Junioren des TSV Amrum, die ihr Auftaktmatch eine Woche zuvor auswärts verloren hatten, Realität. Sie empfingen die SG Mitte NF II zum Heimspiel im Mühlenstadion.

Hoch verdienter Sieg...

Hoch verdienter Sieg…

Die Gäste, die zuvor noch keine Saisonpartie bestritten hatten, waren den Insulanern von der Körperlänge her überlegen. Ein Glück, dass es beim Fußball nur sekundär um Statur und äußere Erscheinung geht. Etwa fünf Minuten brauchten die Jungs von Trainer Marco Wiedemann, um richtig im Spiel anzukommen. Dann waren sie hellwach und erzielten innerhalb weniger Minuten vier Treffer. Victor Quedens machte das 1:0, Michel Hoff das 2:0, Hannes Drews sorgte für das dritte Tor und Julian Banneck erhöhte auf 4:0. Ein gut ausgespielter Konter der Gäste bescherte den TSV-Kickern das erste Gegentor. Die Insulaner verloren kurzzeitig ihre Ordnung und kassierten daraufhin einen weiteren Treffer. Aber sie fingen sich noch vor der Pause und gingen durch Hannes Drews mit 5:2 in Führung.

Nach dem Seitenwechsel beherrschten die Gastgeber weiterhin das Spielgeschehen und kamen zu vier weiteren Toren. Victor Quedens, Michel Hoff (2) und Hannes Drews sorgten mit ihren Toren für den verdienten 9:2-Endstand. Amrums Trainer zeigte sich nach dem Spiel sichtlich zufrieden: „Die ganze Mannschaft hat genau das umgesetzt, was wir im Training geübt haben“. Der TSV-Coach blickt ohne Sorgen auf die kommenden Spiele und hofft darauf, „dass das Ergebnis den Jungs das nötigen Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben gibt.“ Wenn die Voraussetzungen dann wieder so gut sind, steht dem nächsten Sieg (fast) nichts mehr im Weg.

Für die „D“ spielten Moritz Ingwersen (TW), Felix Fetting, Julian Banneck (1), Tim Ziegler, Michel Hoff (3), Hannes Drews (3), Victor Quedens (2), Tade Hansen, Immanuel Adolph, Ole Sturm, Leif Peters und Jacob Traulsen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com