Home » Über Land ... » Beförderungen und Ehrung auf der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Norddorf

Beförderungen und Ehrung auf der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Norddorf


Am Freitagabend eröffnete der Gemeindewehrführer von Norddorf Andreas Knauer um 19.07 Uhr die 123. Jahreshauptversammlung. Herzlich begrüßte er alle Aktiven, die Ehrenabteilung und Gäste.

Von 35 aktiven Mitgliedern waren 25 erschienen, somit wurde die Beschlussfähigkeit festgestellt.

Alle geehrten Kameraden...
Alle geehrten Kameraden…

Die Tagesordnungspunkte Kassenbericht, Kassenprüfung, Entlastung des Vorstandes und das verlesen des Protokolls der letzten Jahreshauptversammlung wurden zügig abgearbeitet. Die Kassenprüfer Mirco Riwoldt und Jürgen Rzepa wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt.

Der Jahresdienstleistungsbericht, verlesen vom Gemeindewehrführer Andreas Knauer, spiegelte ein aktives und ereignisreiches Jahr wieder.

Schwerpunkte im Jahr 2016 waren unter anderem die große Aktion „Wenn Du nicht kommst, wer kommt dann“, das Training für die Atemschutzgeräteträger im Brandschutzcontainer auf Amrum, sowie die Ankunft des neuen Löschgruppenfahrzeuges „LF 10“ (Amrum-News berichtete).

Neues Fahrzeug – neue Einsatzschutzbekleidung. Im Juli wurde sie den aktiven Mitgliedern vorgestellt und Ende November traf sie zur Freude aller aktiven Kameraden und Kameradinnen ein.

„Sicherheit während des Einsatzes ist das höchste Gebot, das Tragen der persönlichen Schutzausrüstung und das Einhalten der Unfallverhütungsvorschriften unerlässlich“, so Andreas Knauer. Deswegen stehen Aus- und Weiterbildungen immer auf dem Jahresprogramm, und bald starten wieder neue Lehrgänge.

Insgesamt, so berichtet der Gemeindewehrführer, hat die Freiwillige Feuerwehr Norddorf ein ruhiges Einsatzjahr 2016 zu verzeichnen. An 43 Abenden wurden Übungsdienste durchgeführt, Einsätze zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung gab es insgesamt 12.

Andreas Knauer, Tewe Schult, Dennis Schnoor, Philipp Jensen
Andreas Knauer, Tewe Schult, Dennis Schnoor, Philipp Jensen

Weitere Veranstaltungen sind die Teilnahme an Osterfeuer und Sonnenwendfeier, Straßen- und  Feuerwehrfeste, der traditionelle Lottoabend im Hotel Seeblick sowie die Teilnahme am gemeinsamen Kommers.

Highlight in 2016 war eine wieder sehr gelungene Feuerwehrfahrt nach Leer im März. An dieser nehmen auch die Partner und Partnerinnen der Mitglieder teil. Eine schöne Sache, die den gemeinsamen Zusammenhalt unterstützt und festigt.

Im rasanten, bekannten Tempo ging es weiter zu den Beförderungen und Ehrungen. Mit Freuden nahm der Gemeindewehrführer Arno Hinrichs als neuen Anwärter zum Feuerwehrmann per Handschlag auf.

Andreas Knauer, Timo Meinerts, Ole Andresen, Marten Meinerts
Andreas Knauer, Timo Meinerts, Ole Andresen, Marten Meinerts

Mit Dennis Schnoor, Philipp Jensen und Tewe Schult konnte Andreas Knauer drei junge, engagierte Männer nach ihrem Anwärterjahr zu Feuerwehrmännern befördern. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden im Anschluss Marten Meinerts, Timo Meinerts und Ole Andresen ernannt, und Herbert Wolff konnte sich über die Beförderung zum Löschmeister freuen. Allen dankte Andreas Knauer für ihren Einsatz und ihr Engagement und freut sich auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Andreas Knauer,. Karl-Heinz Hinrichs
Andreas Knauer,. Karl-Heinz Hinrichs

Nun folgte eine ganz besondere Ehrung. Karl-Heinz Hinrichs, Wehrführer der Ehrenabteilung wurde geehrt für 60 Jahre Zugehörigkeit und Mitgliedschaft in der Norddorfer freiwilligen Feuerwehr. 12 Jahre lang war Karl-Heinz Hinrichs davon Wehrführer mit Herzblut. Das Besondere ist, das die Familie Hinrichs mittlerweile mit drei Generationen in der Wehr vertreten ist, drei Söhne von Karl-Heinz Hinrichs und sein Enkelsohn sind aktive Mitglieder. „So etwas erlebt man in keiner Feuerwehr allzu oft“, betonte Andreas Knauer und beglückwünschte Karl-Heinz Hinrichs zu seinem Jubiläum und wünschte ihm weiterhin alles Gute.

Es folgten die Grußworte der Gäste. Der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens bedankte sich für die Einladung, die gute Zusammenarbeit. Er beglückwünschte die Beförderten und Geehrten und sprach Karl-Heinz Hinrichs seinen Respekt aus. Diesen Worten schlossen sich der Gemeindewehrführer Wittdün Dietmar Hansen, die Ortswehrführerin und stellvertretende Gemeindewehrführerin Süddorf-Steenodde Claudia Motzke, und der Ortswehrführer Nebel Oliver Ziegler an. Als Vertreter der Sondereinheit PSU/psychosoziale Unterstützung bedankte sich Lars Thomas für die Einladung, und teilte mit, das demnächst ein neues Schulungsprogramm zu diesem Bereich vorgestellt wird.

Der Kreisausbilder Maschinist Tewe Thomas freut sich auf die Lehrgänge und die Zusammenarbeit im neuen Jahr 2017. Polizeioberkommissarin Juliane Ingwersen von der Polizeidienststelle Nebel überbrachte ihrerseits die besten Grüße und wünschten der Versammlung einen guten Verlauf und ein ruhiges Jahr mit vielen Diensten und wenig Einsätzen.

Um 20.29 Uhr schloss Wehrführer Andreas Knauer die Versammlung, dankte allen Beteiligten, besonders dem Team vom Hotel Anka für die gute Bewirtung und das großartige Essen.

Print Friendly, PDF & Email

About Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

Check Also

Was wird aus dem Amrumer DRK Pflegeheim?

Antworten auf diese Frage erhofften sich die zahlreich erschienenen Bürger bei der letzten Gemeinderatssitzung in …

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com