Startseite » Über Land ... » 130. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nebel 

130. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Nebel 

Ortswehrführer Oliver Ziegler eröffnete um 19.00 Uhr die Versammlung. Er begrüßte herzlich alle aktiven Kameradinnen und Kameraden, die zahlreich vertretene Ehrenabteilung und die geladenen Gäste. Von 28 Aktiven waren 18 anwesend, somit war die Beschlussfähigkeit gegeben. Schriftführer Ralf Klein verlas das Protokoll der Jahreshauptversammlung und den Jahresbericht 2016.

Der Schwerpunkt, wie in allen Wehren der Insel, lag im vergangenen Jahr auf dem Mitglieder-Werbetag. Zur Brandbekämpfung und Hilfeleistung rückten die Kameradinnen und Kameraden insgesamt 17 mal aus, unter anderem zu zwei Kleinbränden, einem Flächenbrand in den Dünen, einem Rohrbruch, zur Unterstützung des Rettungsdienstes als Tragehilfe, Personennotlagen und zu nächtlichen Hubschrauberlandungen zur Absicherung. Veranstaltungen wie das Biikebrennen, Osterfeuer und Sonnenwendfeier, Kommers und Feuerwehrball und der jährliche Lottoabend gehörten zum Jahresverlauf. Hier sprach der Ortswehrführer Oliver Ziegler den Ehefrauen und Lebenspartnerinnen/Partnern für ihre stetige Unterstützung und Mithilfe einen ganz besonderen Dank aus, „Ohne Eure Hilfe wäre das alles nicht möglich“, so Oliver Ziegler.

Klaus-Peter Ottens, Tobias Lemcke

Klaus-Peter Ottens, Tobias Lemcke

Kassenbericht, Kassenprüfung und Entlastung des Wehrvorstandes folgten. Die Kassenprüfer Martin Drews sen. und Stefan Bunk wurden für ein weiteres Jahr in ihrem Amt bestätigt. Weitere Ämter standen auf dem Wahlprogramm. Ein stellvertretender Gerätewart wurde gesucht und in Martin Drews jun. auch schnell gefunden. Für die Zukunft wird auch für die Kasse eine weitere Person als Stellvertreter benötigt, dieses Amt wird Tobias Schmidt übernehmen. Dieser trug im Anschluss seinen Bericht als Sicherheitsbeauftragter vor.

Weiter im Programm ging es mit den Beförderungen und Ehrungen. Der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens freute sich sehr, den Kameraden und Gruppenführer Tobias Lemcke zum Oberlöschmeister befördern zu dürfen, und wünschte ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute.

Ortswehrführer Oliver Ziegler ehrte Susanne Jensen für 10 Jahre Zugehörigkeit und Mitgliedschaft in der Feuerwehr.

Bernhard Tadsen und Horst Rorandt wurden für je 30 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Die Ortswehrführung mit den geehrten...

Die Ortswehrführung mit den geehrten…

Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier bedankte sich für die Einladung und freute sich über die gute Entwicklung und Stimmung in der Feuerwehr Nebel. Hier lobte er besonders Oliver Zieglers kluge Besonnenheit während des Einsatzes als auch im täglichen Miteinander. Das neue Feuerwehrlöschfahrzeug ist bestellt, und wird in diesem Jahr eintreffen, die baulichen Maßnahmen bezüglich des Gerätehauses sind im Gang. Er wünschte der Versammlung weiterhin einen guten Verlauf und bedankte sich bei allen für ihren Einsatz.

Der stellvertretende Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens beglückwünschte alle Beförderten und Geehrten, und freute sich über den Nachwuchs, der aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst überstellt wurde. Die Wehrführungen von Norddorf, Süddorf-Steenodde und Wittdün schlossen sich den Glückwünschen an und würdigten die gute Zusammenarbeit aller Wehren. Lars Thomas von der Sondereinheit PSU und Kreisausbilder Maschinist Tewe Thomas überbrachten ihre Grüße und freuen sich auf die bevorstehenden Lehrgänge.

Polizeiobermeister Jan Holm als Vertreter der Polizeidienststelle Nebel bedankte sich für die Einladung, überbrachte die besten Grüße und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Um 20.33 Uhr schloss der Ortswehrführer Oliver Ziegler die Versammlung bedankte sich bei allen Teilnehmenden. Ein großes Dankeschön für Speis und Trank ging an das Team vom Strandpiraten.

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com