Home » Kultur » „Und jetzt die gute Nachricht“…

„Und jetzt die gute Nachricht“…


Kabarettist Uli Masuth gastierte auf Amrum vor ausverkauftem Haus…

Er hat eine schwarze Seele…

Als Kabarettist Uli Masuth die Bühne im Haus des Gastes betrat, war der Saal bis auf den allerletzten Platz gefüllt. Ausverkauft! Der Herr im schwarzen Anzug erinnert äußerlich ein wenig an einen Organisten, der zum Lobe des Herren irgendwo dort oben in den Kirche die Orgel spielt. Kein Spass, Uli Masuth war tatsächlich eine längere Zeit in seiner Heimatstadt als Organist tätig. Inzwischen ist er allerdings regelmäßig und mit großem Erfolg auf den Kabarettbühnen in Deutschland und der Schweiz zu sehen. Er hat eine schwarze Seele und produziert schwarze Pointen. Nur gut dass er sich inzwischen nicht mehr im Halbdunkeln seiner Orgelempore versteckt hält, sondern seine Seelsorge inzwischen darin besteht, im Scheinwerferlicht sein Publikum zu unterhalten und zum Lachen zu bringen.

„Und jetzt die gute Nachricht!“, so heißt das inzwischen vierte Soloprogramm von Kabarettist Uli Masuth, der aus dem Ruhrgebiet kommt aber inzwischen im malerischen Weimar in Thüringen lebt. Der Titel mag vielleicht manchen verwundern, denn traditionell erwartet der Zuschauer von einem Kabarettisten ja wirklich einiges, am wenigsten wahrscheinlich jedoch „gute Nachrichten“.  Und so stellen sich viele Besucher und Kritiker die Frage, ob es denn tatsächlich so viele gute Nachrichten gibt, um damit ein abendfüllendes Kabarettprogramm zu bestreiten. Und falls ja, wird es denn gelingen das Publikum mit guten Nachrichten zu lachen zu bringen? Uli Masuth selbst ist jedenfalls fest davon überzeugt und beantwortet diese Frage eindeutig mit einem klaren ja! Fügt aber umgehend an, dass sein Publikum anders lacht.  Nämlich ohne Schadenfreude, ohne Reue und ganz wichtig in Zeiten von Ressourcen-Knappheit, es lacht nachhaltiger.

Was das dann genau bedeutet, davon konnte sich das Amrumer Publikum in Nebel nun während seines 120-minütigen Amrum-Gastspiels hautnah überzeugen. Und so viel steht fest. Uli Masuth hat seinen ganz eigenen und unverwechselbaren Stil gefunden und bleibt sich auch in seinem aktuellen Bühnenprogramm „Und jetzt die gute Nachricht!“ treu. Bundeskanzlerin Angela Merkel und US-Präsident Donald Trump bekommen natürlich ordentlich ihr Fett weg. Genauso wie SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz,  Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen oder Hanelore Kraft. Dazu noch einen gekonnten und sehr unterhaltsamen Streifzug durch das Themenfeld von Boulevard und aktuellem Tagesgeschehen.  Uli Masuth präsentierte es sich politisch aktuell, mit Klavier aber ohne Gesang! Wer weiß vielleicht war letzteres ja auch irgendwie eine gute Nachricht?!?  Die Freunde des politischen Kabaretts fühlten sich jedenfalls sehr gut unterhalten und kamen wieder einmal voll auf ihre Kosten!

Print Friendly, PDF & Email

About Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

Check Also

„Schau auf die Welt, alles was uns umgibt …“ 

So klang es schon öfter aus einer Chorprobe heraus und manchmal reicht es dann schon, …

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com