Startseite » Kultur » „Die gezähmte Widerspenstige!“ – Kabarettistin und Theatermacherin Inka Meyer gastierte erstmals auf Amrum…

„Die gezähmte Widerspenstige!“ – Kabarettistin und Theatermacherin Inka Meyer gastierte erstmals auf Amrum…

Besser hätte der erste Auftritt von Kabarettistin und Theatermacherin Inka Meyer auf Amrum wohl kaum laufen können! Aufgrund des großen Zuschauerinteresses musste die im Nebler Haus des Gastes geplante Veranstaltung sogar kurzfristig ins größere Norddorfer Gemeindehaus verlegt werden. Damit auch alle Zuschauer an der Veranstaltung teilnehmen konnten, wurde von der AmrumTouristik sogar extra ein Shuttlebus zum Gemeindehaus eingerichtet. Das Kommen sollte sich auf jeden Fall lohnen!

„Kill Me Kate!“

Inka Meyer wuchs als Tochter der Musikschullehrerin Heidi Meyer und des Orientexperten Günter Meyer in Erlangen und Mainz auf. Nach dem Abitur studierte sie von 1999 bis 2004 Kommunikationsdesign an der damaligen Fachhochschule Mainz. Schon während des Studiums verbrachte sie ein Auslandssemester am „College of Painting“ in London und arbeitete ein halbes Jahr bei „Ogilvy & Mather Advertising“ in Frankfurt. Ihren Master machte Inka Meyer dann 2005 im Fach „Resarch Design“ an der Londoner „University of the Arts“. Darüber hinaus studierte sie parallel in Frankfurt Schauspiel an der „Stage und Musical School“. „2006 zog sie vom Mainhatten nach München um dort als Artdirector in einer Werbeagentur zu arbeiten. Ein Jahr später machte sich meyer als Artdirector selbstständig. Im Jahr 2009 schloss Meyer das Schauspielstudium mit der Bühnenreifeprüfung ab und arbeitete parallel zur Tätigkeit als Designerin sowohl als Schauspielerin und seit 2014 auch als Kabarettistin und Autorin. 2014 eröffnete Inka Meyer mit „KILL ME, KATE!“!

Seit 2014 steht sie mit ihrem Programm „Kill Me Kate!“ auf der Bühne. Darin widmet sich die Theatermacherin der Frage wie es den Frauen geht, die Kinder haben und arbeiten, bzw. keine Kinder haben und arbeiten oder Kinder haben und nicht arbeiten. Weib oder Weibchen, gleichgestellt oder zurückgestellt, Powerfrau oder Übermutter? Meyer schlüpft hierfür in die Rolle einer Theatermacherin, die William Shakespeares  „Der Widerspenstigen Zähmung“inszenieren muss. Auf der Bühne beleuchtet sie die Situation und Probleme der Gleichstellung, wie beispielsweise die Unterrepräsentanz von Frauen in Führungsebenen oder die Ungleichbehandlung bei der Bezahlung und der damit drohenden Altersarmut. Und es wurde viel und herzlich gelacht! Die 150 Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten ein rasantes Kabarett-Theater, eine moderne Komödie über die Tragödie heute eine Frau zu sein. Eine 1-Frau Dramödie über aber nicht nur für Frauen, die beim Amrumer Publikum sehr gut ankam und mit viel Applaus bedacht wurde!

Inka Meyer entdeckte auch die Insel…

Und hinter den Kulissen arbeitet Inka Meyer bereits intensiv an einem weiteren Bühnenprogramm mit dem sie ab diesem Sommer parallel durch Deutschland touren wird. „Der Teufel trägt Parka“ so der Titel  wird ein hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit. Nach dem überaus erfolgreichen Debüt auf Amrum bleibt nur zu hoffen, dass Inka Meyer bald mal wieder auf der Insel mit der großen Freiheit zu sehen sein wird!

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com