Startseite » Sport » Was „flottes“ für drüber für Amrums Feuerwehrfußballer …

Was „flottes“ für drüber für Amrums Feuerwehrfußballer …

Die Mannschaft mit Jan Schmuck (li)

Die Amrumer Feuerwehrfußballmannschaft durfte sich erneut über eine weitere Spende freuen. Es gab für die gesamte Mannschaft flotte, neue Trainingsjacken, natürlich wieder im schicken Rot.

Sponsor war hier diesmal die NordKom GmbH, die auf der Insel Amrum das Handyland betreibt. Die Geschäftsführer des Handylands in Wittdün auf Amrum sind Nils Isemann und Jan Schmuck.

Als Überbringer erschien heute Jan Schmuck im Mühlenstadion in Nebel zum wöchentlichen Trainingstermin der Feuerwehrfußballer.

Mannschaftskapitän Tobias Lemcke bedankte sich herzlich bei Jan Schmuck für die Spende.“Nun sind wir als Mannschaft mit Fußballkleidung voll ausgestattet.  Es macht wirklich Freude, so als Mannschaft aufzutreten und gemeinsam zu Turnieren zu fahren“, so Lemcke erfreut.

Bereits im Juni diesen Jahres nahm die Mannschaft erstmalig an einem großen Turnier organisiert von der Feuerwehr Seester teil, bei dem die neuen gesponserten Trikots von Thorsten Borger vom Amrumer Bielverlag und Thorsten Arp, dem Gebietsleiter für Schleswig-Holstein der Bitburger Braugruppe zum Einsatz kamen (AmrumNews berichtete). Und das Turnier war ein voller Erfolg. Von zwölf teilnehmenden Mannschaften rund aus dem Rettungswesen erspielten sich unsere Amrumer Feuerwehrfußballer einen hervorragenden dritten Platz, prima!

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com