Startseite » Kultur » Kreative Woche für Kost und Logis

Kreative Woche für Kost und Logis

11 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Gemeinschaftsschule Schafflund machten mit ihrer Kunstlehrerin Bettina Trede einen kreativen Aufenthalt im Schullandheim Ban Horn. “Vor über elf Jahren haben Bine und Daniel (ein ehemaliger Zivi und seine Freundin) ein tolles Bild im Speisesaal an die große Wand gemalt. Doch die Kinder und wir fanden es sei Zeit für was Neues”, erzählt uns Leiterin Sabine Salden und berichtet weiter von der Idee zur Tat.

Die Künstler und Künstlerinnen vor ihrem Kunstwerk….

Jährlich mache die Schule aus Schafflund ihre Grundschul-Abschlussreise hierher und im letzten Jahr kam die Lehrerin Birgit Krohn auf die Idee, ihre Kollegin zu fragen, ob sie mit ein paar Schüler/innen sich der Neugestaltung der Wand annehmen möchte. Gesagt, gefragt, getan. 8 Mädchen und 3 Jungs aus den Jahrgängen 8-10 kamen für eine Woche ins Schullandheim Ban Horn ganz im Norden von Amrum. An der Dünenkante, mit ein paar schnellen Schritten ist man hier am Strand, einfach traumhaft, berichten die 11 jungen Künstler. So haben sie sich auch von der Insel  inspirieren lassen und jeder hat eine Idee zu dem letztendlich gemalten Bild beigesteuert. Freihand und mit Hilfe von Overheadprojektoren ist eine Amrum Impression vom Meer aus entstanden. Es wurde vormittags gemalt, nachmittags und auch manchmal abends. “Zwischendurch haben wir aber die Chance wahrgenommen und uns auch ein bisschen die Insel anzugucken, vor allem natürlich den unglaublichen Strand, der direkt hier anfängt”, erzählt eine Schülerin begeistert. Die Wahrzeichen der Insel sind zu sehen, eine wundervolle Meerjungfrau, die für Lehrerin Bettina typische “Ente”( das Auto fährt sie), viele große und kleine Details vervollständigen das schülerische Kunstwerk.

In das Blickfeld des Betrachters fällt natürlich gleich ein großes Segelschiff mit dem Namen “Røde Orm”. “Es ist das Schiff von Knud Pörksen, ein Amrumer, der auf der Insel Föhr Lehrer ist und den viele mit seinem Segelboot kennen. Er ist ein Freund von mir, denn ich selbst komme auch von Föhr. Ich erzählte ihm von der Idee hier in Ban Horn zu malen und da äußerte er den Wunsch, seine Røde Orm, die hier zwischen den Inseln zu Hause ist, mit zu malen,” erzählt Bettina Trede. Doch bei dem Bild an der Wand ist es nicht geblieben. Die Jugendlichen waren so begeistert von dem Schullandheim, dass sie kleine Zeichnungen rund um den Speisesaal mit eingebaut haben und auch von der Decke hängen überdimensionale Muscheln als Mobile.

“Das Bild ist einfach toll geworden, wir sind alle begeistert und möchten uns ganz herzlich bei der Schule Schafflund und ihrem Schulleiter bedanken, der dies möglich gemacht hat”, freut sich Sabine. Natürlich müssen die Jugendlichen den versäumten Lehrstoff nachholen, aber das machen sie nach so einer kreativen Woche gerne. Ihren Schulleiter Gerd Ulrich Marquard hatten sie übrigens immer mit dabei ( als lebensgroße Pappfigur )und auch auf dem Gruppenbild durfte dieser nicht fehlen. Eine tolle Kunstwoche ging für die 11 Schüler/innen schnell vorbei, doch ihr Werk wird noch über Jahre die Kinder und Erwachsenen, die das Schullandheim Ban Horn besuchen, erfreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com