Startseite » Sport » TSV Amrum: „B“ am Ball

TSV Amrum: „B“ am Ball

So viele Akteure wie in Wittenberg hätte Marco Wiedemann gern zur Auswahl gehabt

Fünf B-Junioren machten sich am letzten Wochenende auf den Weg zum Hallenturnier nach Husum. Die Mannschaft von Marco Wiedemann musste aufgrund einiger Absagen ohne Auswechselspieler auskommen.

Im ersten Spiel ging es für die Amrumer gegen eines der beiden Husumer Teams (Husum A). Drei klare Abspielfehler in der eigenen Hälfte führten dazu, dass die Insulaner am Ende mit 1:4 verloren. Are Boyens traf für den TSV. Anschließend spielten die TSV-Kicker gegen den SV Adelby. Die Insulaner waren überlegen und fuhren durch Tore von Brandon Wiedemann und Are Boyens einen verdienten 2:1-Erfolg ein.

Danach stand die Partie gegen Rantrum auf dem Spielplan. Die Insulaner spielten druckvoll und holten zahlreiche Chancen heraus. Sie konnten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Vorne stand also die Null und hinten fand der Ball einmal den Weg ins Netz. „Das war ein Spiel auf ein Tor, da gibt es nichts vorzuwerfen“, sagte TSV-Coach Marco Wiedemann nach dem unglücklichen 0:1 seiner Truppe.

Dann spielten die Insulaner gegen Husum B. In einem starken Match beider Teams unterlagen die TSV-Akteure knapp mit 2:3. Den entscheidenden Treffer hatten die Amrumer, für die Are Boyens auf Vorlage von Brandon Wiedemann doppelt traf, erst kurz vor dem Abpfiff kassiert. Ein Spiel wartete noch auf die B-Junioren. Gegen die SG TOW (Tönning/Oldenswort/Witzwort) holte der TSV Amrum einen Punkt. Brandon Wiedemann konnte sich beim 1:1 in die Torschützenliste eintragen. Am Ende landete die „B“ auf dem vierten von sechs Rängen, Erster wurde Husum A. Auch in Anbetracht der Tatsache, dass die TSV-Kicker jedes Spiel die volle Distanz über auf dem Feld standen, war dieser vierte Platz ein starkes Ergebnis.

Für die „B“ spielten Mane Jöns, Maarten Wiedemann, Tom Isemann, Are Boyens und Brandon Wiedemann.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com