Startseite » Über Land ... » Winterliche Impressionen – Ein Schneespaziergang durch die Wittdüner Dünenlandschaft …

Winterliche Impressionen – Ein Schneespaziergang durch die Wittdüner Dünenlandschaft …

 

Mein vierter Winter auf Amrum – und zum ersten Mal richtig viel Schnee und knackiger Frost. Es knirscht unter den Schuhen. Jungfräuliches Weiß, wohin das Auge blickt. Die Straßengeräusche wie in Watte gepackt. Wehte am Vortag noch ein scharfer, feucht-kalter Wind von Nordost, kam er jetzt direkt von Ost. Brachte eisige, glasklare Luft und bescherte uns einen herrlich sonnigen Wintertag. Wen hält es da im Haus? Ich mummelte mich dick ein, holte die Sonnenschutzcreme aus dem Schrank und machte mich mit der Kamera auf den Weg – zweieinhalb Stunden durch die Wittdüner Dünenlandschaft. Immer noch und immer wieder auf’s Neue bin ich begeistert von dieser kleinen Insel im Wattenmeer mit ihrem faszinierenden Licht und der vielseitigen, nordischen Landschaft, die an einem Tag wie heute beinah alpin anmutet. Vor ein paar Tagen sah es noch so aus, als wollte der Frühling bald einziehen. Heimische Vögel piepsen und zwitschern schon allerorten und in den Gärten blühen Schneeglöckchen und Krokusse, die nun unter einer dicken Schneedecke verborgen sind. Verborgen unter dem glitzernden Weiß auch gefährlich glatte Stellen auf Straßen und Wegen. Besonders tückisch das Eis auf überfrorenen Pfützen und Tümpeln, das nicht trägt. Darf ich Sie mitnehmen auf meinen Weg entlang der Nordsee durch vereiste Dünentäler und tief verschneite Bruchwälder, über winterliche Bohlenwege und hohe Sanddünen? Nein, das ist nicht Dänemark, auch nicht Schweden. Das ist tatsächlich Wittdün auf Amrum.

 

Weitere Schneebilder von Kinka Tadsen

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Astrid Thomas-Niemann

Astrid Thomas-Niemann ist gelernte Schifffahrtskauffrau sowie studierte Sprach- und Erziehungswissenschaftlerin. Sie hat viele Jahre als Schifffahrtsanalystin gearbeitet und lebt seit 2015 in Wittdün. Als junge Frau kam Astrid 1981 das erste Mal auf die Insel und besuchte auf Zeltplatz II die Niemanns aus Hamburg, die Amrum seit 1962 urlaubsmäßig die Treue halten, inzwischen bereits in der 4. Generation.

Ein Kommentar

  1. juergenpinarello

    Die traumhaften Winterbilder erinnern mich an meine Zeit bei der Marine 1969/1970. Der Winter in der Geltinger Bucht waren eiskalt ( Wache gehen eine Herausforderung), die Kaserne war 2 Tage von der Außenwelt abgeschnitten, es mußten Bergepanzer von Gelting aus eingesetzt werden.
    Zu allen Überfluß habe ich Jan/Feb. 1970 noch meinen LKW Führerschein Kiel gemacht.
    Jürgen Schulze Darmstadt

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com