Startseite » Politik » Flagge zeigen für Tibet …

Flagge zeigen für Tibet …

Flagge zeigen für Tibet …

Wie bereits in den vergangenen Jahren, beteiligte sich auch in diesem Jahr die Gemeinde Wittdün an der Kampagne „Flagge zeigen für Tibet“. Der 10. März ist der Gedenktag an den tibetanischen Volksaufstand gegen die chinesische Besatzungsmacht von 1959, dem 87.000 Tibeter zum Opfer fielen. Weltweit gibt es an diesem Gedenktag Solidaritätsaktionen für Tibet. Mit dem Hissen der tibetanischen Flagge soll ein Zeichen der politischen Unterstützung für Tibet gesetzt werden.

Durch die Tibet Initiative Deutschland (TID), die Teil eines weltweiten Netzwerkes von Tibet-Organisationen ist, werden die Bilder dieser Flaggenkampagne in der ganzen Welt veröffentlicht. Das die Initiative der Gemeinde Wittdün durchaus zur Kenntnis genommen wird, zeigte sich an der Einladung an Bürgermeister Jungclaus zum Empfang des Dalai Lama, des geistlichen Oberhauptes der Tibetaner, vor einigen Jahren in Hamburg.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com