Startseite » Hoffi´s Veranstaltungstipps » Hoffis Veranstaltungstipps

Hoffis Veranstaltungstipps

Der September begeistert mit spätsommerlichen knapp 25° C und viel Sonne. Das trifft sich hervorragend, denn wir haben auch draußen noch einiges vor.

Seit heute feiern wir am Wittdüner Leuchtturm die Amrumer Leuchtturm-Tage an insgesamt drei Tagen, Dienstag bis Donnerstag, 4. bis 6.9.18. Der Leuchtturm, unser liebstes Wahrzeichen, ist dann von 8.30 bis jeweils 16.00 Uhr geöffnet. Davor stehen diverse Buden und Stände zum Bummeln, Essen und Trinken, auf der kleinen Bühne steht täglich Manuel Preuß, der mit Gitarre und Gesang viele, viele Rock-Evergreens zum Besten gibt. Im Mittelpunkt für die Kinder steht nach der Besteigung des Turms die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Erlebten beim Leuchtturm-Malwettbewerb. Bis Donnerstag, 6.9. um 12.00 Uhr kann noch gemalt werden, dann zieht sich das Amrumer Kinderprogramm zur Auswahl der zu prämierenden Bilder zurück, um nach 14.00 Uhr die Siegerehrung der schönsten Leuchtturm-Bilder vorzunehmen – zu gewinnen gibt es schöne Preise, aber die Teilnahme selbst ist schon eine Belohnung, die Kinder machen sich dann auch zahlreich und unaufgefordert ans Werk…

Amrumer Leuchtturm-Tage

 

 

 

 

 

 

Am Freitag Abend, 7.9., sind dann Freund der Klassik um 20.00 Uhr herzlich Willkommen im Norddorfer Gemeindehaus, wenn zum ersten Mal das „Tschechoslowakische Kammerduo“ zum Konzert lädt – Sie haben richtig gelesen…die ČSSR gibt es zwar schon lange nicht mehr, aber das Duo besteht aus Pavel Burdych, Violine, aus Tschechien und Zuzana Berešova, Klavier, aus der Slowakei! Das international renommierte Duo spielt Werke Tschechischer Musikgrößen, von denen mit Dvorak, Smetana, Janácek auch große Europäische Komponisten vertreten sind. Mein Tipp: Ein Leckerbissen nicht nur für Klassik-Freunde. Die Karten kosten 15,- EUR im Vorverkauf in den Büros der AmrumTouristik und an der Abendkasse ab 19.00 Uhr. Nach der Veranstaltung fährt der kostenlose Shuttleservice (Insel-Paul oder Paula) die Besucher zurück über die Insel.

Zuzana Berezova und Pavel Burdych

 

 

 

 

 

 

Am Samstag, 8.9., starten die Amrumer Muscheltage dann wieder mit einem vom Hotel Hüttmann ausgerichteten Eröffnungsfest auf der Hüttmannwiese im Ortskern von Norddorf. Beginn ist ab 11.30 Uhr, offizielle Eröffnung um 12.00 Uhr. Neben diversen Muschelgerichten, die natürlich im Vordergrund des Tages stehen, bieten diverse Stände die Chance zum Bummeln, Musik, Kinderprogramm, die Föhrer Trecker-Oldies und eine Tombola sorgen für Kurzweil bis zum späten Nachmittag, bei gutem Wetter und guter Laune auch gerne ein bisschen länger. Nehmen Sie sich die Zeit und besuchen das Fest auf ein schönes Muschelgericht und eventuell ein paar Getränke.

Am Montag, 10.9., rückt dann wieder das Gemeindehaus in den Mittelpunkt. Gänzlich unklassisch feuert dort Kabarettistin Inka Meyer wieder Salven von Pointen und spitzzüngigen Bemerkungen sowie Betrachtungsweisen von Gott und der Welt ab. Ihr neues Programm heißt „der Teufel trägt Parka“ und bietet ein „…hochkomisches Plädoyer gegen den Wahnsinn der Schönheitsindustrie und für eine entspannte Weiblichkeit“. Schon im letzten Jahr konnte die Kabarettistin das Amrumer Publikum mit Tempo und Schärfe ihres Auftritts „von den Stühlen reißen“, ich persönlich konnte dem Tempo nur mit Mühe folgen und habe durch unbedachte Lacheinsätze oder Augenblicke unwillkürlicher Retrospektion eine Reihe von Pointen verpassen müssen….das können Sie auch gerne – ich habe den Abend sehr genossen. Inka Meyer beginnt um 20.00 Uhr, Karten erhalten Sie zu 15,- EUR im inselweiten Vorverkauf oder ab 19.00 Uhr an der Abendkasse. Auch hier fährt nach dem Abend der kostenlose Shuttleservice (Insel-Paul oder Paula) zurück über die Insel.

Inka Meyer: “Der Teufel trägt Parka”

 

 

 

 

 

 

Sie sehen, auch der Spätsommer hat auch im Veranstaltungsbereich noch tolle Höhepunkte zu bieten, und: das war noch nicht meine letzte Veranstaltungsankündigung…für heute aber schon.

Ich wünsche Ihnen einen schönen Spätsommer

Ihr Michael Hoff

Print Friendly, PDF & Email

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com