Startseite » Sport » TSV Amrum: „E“ scheitert knapp …

TSV Amrum: „E“ scheitert knapp …

Die E-Junioren des TSV Amrum, die nach ihrem Aufstieg ab März in der Kreisliga an den Start gehen werden, nahmen an der Gruppenrunde der Hallenkreismeisterschaft in Langenhorn teil. Sie zählten zum Kreis der Favoriten, auch wenn ihr Stammtorwart kurzfristig krankheitsbedingt ausfiel. Gleich im ersten Spiel kam es zum Insel-Duell gegen die Mannschaft des FSV Wyk-Föhr. Den frühen 0:1-Rückstand konnten die zunächst aufgeregten Amrumer drehen und gewannen mit 3:1. Auch in der zweiten Partie gegen die SG Mitte NF brauchten die TSV-Kicker etwas Zeit, um auf die Siegerstraße zu gelangen. Das 0:1 drehten sie in ein 2:1 und behielten die maximale Punkteausbeute. Im anschließenden Spiel gegen die Gastgeber der SG Langenhorn/Enge kamen die Insulaner nicht über ein 0:0 hinaus. Gegen die SG LGV Obere Arlau – die einzige Mannschaft, die Amrums „E“ in der abgelaufenen Saison schlagen konnte – gewannen die TSV-Kicker mit 1:0. Vor dem letzten Spiel gegen die SG Dörpum/Drelsdorf war die Ausgangslage klar: Den Amrumern würde ein Unentschieden ausreichen, um in die Endrunde einzuziehen. Aber auf den einen Punkt wollten sie sich nicht verlassen und spielten munter nach vorne. Dort zeigten sie vor dem gegnerischen Tor Nerven und konnten ihre Chancen nicht verwerten. Ihre Kontrahenten waren abgezockter und gingen mit 1:0 in Führung. Jetzt verloren die Amrumer ihre Ordnung und offenbarten Lücken in der Defensive. Kurz vor dem Abpfiff schlug Dörpum/Drelsdorf noch zweimal zu, sodass es am Ende 0:3 aus TSV-Sicht stand. Damit war klar, dass die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft ohne die Amrumer stattfinden wird. Die Mannschaft hat sich dennoch stark präsentiert und bis zum Ende um die vorderen Plätze mitgespielt.

 

Für die „E“ spielten Jakub Manka, Rune Claußen, Daniel Kruggel, Nico Engels, Matthis Bäder, Ruben Jung, Till Klein und Moritz Kruggel.

 

Die Abschlusstabelle des Hallenkreisturniers (Platz 1. und 2. für Endrunde qualifiziert):

 

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.SG Dörpum/Drelsdorf58:113
2.SG Langenhorn/Enge57:011
3.TSV Amrum56:510
4.SG LGV Obere Arlau56:76
5.SG Mitte NF52:81
6.FSV Wyk-Föhr56:141

 

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com