Danke Kartoffelsuppe! 640 Euro für Seenotretter und Pflegeheim …


Die Gastgeber: Mario Ohnesorge und Hinrich und Birgit Friedrichs (v. l.)

Gastfreundschaft ist immer auch was für’s Auge. In diesem Sinne war die Kommt-Suppe-essen-Aktion vom Hotel Friedrichs in Nebel am 1. Mai ein Fest. Sagen wir besser Festchen – denn Feste sind wahrscheinlich derzeit nicht gern gesehen. Aber zumindest die Super-XXL-Champagnerflasche, die mit Blumen bestückt an der Straße als Abstandhalter diente, erinnerte an tolle Zeiten.

Amrums erster Drive-In

Amrums erster Suppen-Drive-In ließ sich tatsächlich gut an, perfekt ausgerüstete Suppengeber- und -nehmer paarten sich am Automobil – immer schön auf Distanz. Während Birgit Friedrichs die Suppenmenschen mit Winken und Zeigen in ihre Korridore dirigierte, zog Gatte Hinrich den Konversationskreis um die Suppenausgabe in einen möglichst großen Radius.

Den Tag zuvor hatte er noch Stunden mit Sohn Leon Wurst für die Einlage geschnitten, während Koch Mario Ohnesorge (mindestens so sollte man heißen in diesen Zeiten) an seinen knapp 100 Litern Suppe kochte. Nach einem Rezept, dem er seit Jahren treu ist – und das heißt was: Ohnesorge kocht seit fast dreißig Jahren (im Juli ist es soweit) für das Nebeler Hotel.

Spendierfreudige Amrumer: 640 Euro im Topf

Der Himmel leuchtete Blau, und die Amrumer kamen mit Schälchen und Töpfen – und manch jemand mit Glas. Das Festchen mit der geschenkten Suppe wurde von den Amrumern so honoriert, dass der Spendentopf am Ende – von den Chefs etwas aufgerundet – mit 640 Euro voll war, die halbe-halbe den Seenotrettern und dem Amrumer Pflegeheim zukommen. Und das Ende vom Festchen: „Die letzten zwei Kellen Suppe haben wir selbst gegessen“, sagten Friedrichs.

Print Friendly, PDF & Email

About Undine Bischoff

Journalistin und Texterin. Fuhr mit drei Jahren zum ersten Mal über den Kniep – in einer Schubkarre. Weil ihr Vater da draußen eine Holzhütte baute, zwanzig Feriensommerjahre lang. Betextet Webseiten und Kataloge, schreibt für verschiedene Medien und natürlich für Amrum News.

Check Also

Wi sä üs uun Neebel

Mit dem Blick vom „Ualaanj” (dem alten Ende) werden die Besucher jetzt in Nebel begrüßt. …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com