Heinz Rudolf Kunze auf Amrum – 4 Konzerte in 2 Tagen …


Heinz Rudolf Kunze, stimm- und wortgewaltiger Barde © Laurids Hansen

Die Corona-Pandemie treibt ihre Blüten – vor allem auch im Veranstaltungsbereich. Die meisten Konsequenzen sind unschön, viele Künstler und Kunstschaffende sind in ihrer Existenz bedroht. Umso schöner ist es, wenn in dieser Zeit auch „Türen aufgehen“. So geschehen jetzt am Dienstag und Mittwoch, als Heinz Rudolf Kunze, stimm- und wortgewaltiger Barde, gleich 4 Konzerte an 2 Tagen im Norddorfer Gemeindehaus gegeben hat.

Der erfahrene Liedermacher kennt Amrum schon als Ort für das Besondere und Neue. So wusste er auf der Bühne zu berichten, dass Amrum ihm eindrucksvoll in Erinnerung geblieben ist, weil er hier 2015 tatsächlich sein erstes Solo-Konzert gegeben hat, verbunden mit den Gefühlen der Aufregung, die ein „erstes Mal“ mit sich bringt…die Auflösung ist bekannt: es hat nicht nur geklappt, es war ein überragender Erfolg und alle Beteiligten, ihn eingeschlossen, konnten schwärmen von einem 3-stündigen Solo-Konzert als besonderes Highlight des Sommers 2015.

Heute, 2020, ist wieder die Zeit für eine Kunze-Premiere auf Amrum gekommen. Denn ein Doppelkonzert an einem Tag, um 17.00 und wieder um 20.00 Uhr, kommt nicht oft vor in einer Musikerkarriere, außer man ist Karnevalssänger am Rhein, aber das ist nicht das gleiche…

Dass es aber gleich 2 Tage mit 4 Konzerten werden, war doch eher unwahrscheinlich, tatsächlich war die Nachfrage aber für Corona-Verhältnisse eindrucksvoll.

So haben etwas mehr als 240 Zuschauer den Musikstar sehr exklusiv erleben dürfen. Die Atmosphäre war mehr jeweils die eines Wohnzimmer-Konzertes, was Kunze sichtlich genoss. Er war in allen Veranstaltungen stets hochkonzentriert und mitreißend, wirkte dabei gelassen und souverän, verstand es, die Zuschauer mitzunehmen auf eine Reise in seine Phantasie-Welt. Zwischen den Stücken präsentierte Kunze so wortgewaltige wie geistreiche Gedichte und würzte sie mit Meinungen zu aktuellen Themen. Das Publikum dankte ihm mit Ovationen, auch stehend, auch „trampelnd“ – jedes Konzert verlief dabei irgendwie anders.

Die Krönung kam am Schluss und blieb der letzten Vorstellung vorbehalten. Schon vor dem ersten Ton brandete Jubel auf, Kunze kommentierte irgendwann, das Publikum „…müsste man mitnehmen“. das gesamte Konzert wurde H.R. Kunze von den Zuschauern „auf Händen getragen“ – natürlich nur im übertragenen Sinne, liebes Gesundheitsamt – was ihm viel Energie für den musikalischen „Schlussanstieg“ verlieh, so dass mit „Dein ist mein ganzes Herz“, „Lola“ und „Finden Sie Mabel“ ein großes Finale die Zuschauer begeisterte.

 

Nicht nur der Autor dieser Zeilen ist ziemlich sicher, dass Heinz Rudolf Kunze auch seine Konzerte 2020 auf Amrum als besonders in Erinnerung behalten wird…

Print Friendly, PDF & Email

About Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.

Check Also

Kunsthandwerk im Kurpark …

Alles ist anders in diesem Jahr, doch einiges ist beständig. So freuten sich Gäste und …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com