Öömrang Skuul hilft Grundschule in Ahrweiler- Kommt und lauft alle mit!


So lautet die Überschrift des Infoblattes, das die Schüler und Schülerinnen der Öömrang Skuul erhalten haben.

Am Montag, den 20. September, findet ein Spendenlauf zu Gunsten der Grundschule Bad Neuenahr- Ahrweiler statt.

Die Flutkatastrophe, vor einigen Wochen, zerstörte das Tal. Viele Bewohner und Bewohnerinnen haben ihr Hab und Gut verloren, hatten tagelang kein Strom, kein fließendes Wasser oder Mobilfunknetz und der Schock sitzt bei allen noch tief. Deswegen ist es umso wichtiger das all die, die die Möglichkeit dazu haben, etwas zu Spenden und Solidarität zu zeigen.

Laura Totzauer, Initiatorin des Spendenlaufes

Die Idee einen Spendenlauf zu veranstalten, kam von Laura Totzauer, die Lehrerin auf der Öömrang Skuul ist. Ahrweiler ist ihre Heimat und dadurch hat sie eine besondere Beziehung zum Ahrtal und insbesondere zur Grundschule. Dort hat sie ihr erstes Schulpraktikum in ihrem Studium gemacht. „Es ist unvorstellbar für mich, dass es das Tal mit seinen idyllischen Dörfern, so wie ich es in Erinnerung habe, einfach nicht mehr gibt“, so Laura Totzauer. Ihre persönliche Challenge besteht daraus, das sie in den Herbstferien zurück in ihre Heimat und beim Wiederaufbau und Aufräumen mithelfen möchte. „Meine Heimat wird nicht mehr so sein, wie sie mal war und ich weiß, dass ich viel Leid sehen werde, dennoch will ich diese Herausforderung der körperlichen und psychischen Belastung unbedingt annehmen, damit ich den Menschen vor Ort helfen kann, die es am dringendsten brauchen.“

Der Spendenlauf für die Grundschüler und Schülerinnen verläuft über einen Rundlauf und für die Sekundarstufe gilt es, einen „Pendelauf“ zu absolvieren. Wie oft und wie lange die Strecke von jedem gelaufen wird, ist die jeweilige freie Entscheidung. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin suchen sich ihren persönlichen Sponsoren, der die sportliche Leistung in Geld „umwandelt“. Das können zum Beispiel Großeltern, Tanten, Onkel und Bekannte sein.

Ich fände es großartig, wenn die Schüler sich engagieren und solidarisch zeigen würden. Auf unserer Welt gibt es schon zu viel Schlechtes und oftmals denken viele Menschen nur noch an sich. Dabei lebt eine Gemeinschaft doch davon aufeinander zu achten und sich gegenseitig zu helfen. Wir können die Welt nur zu einer besseren machen, wenn wir Nächstenliebe leben, auch für Menschen, die wir nicht direkt kennen.“

Gerne nimmt Laura Totzauer auch spenden ohne Anmeldungen zum Lauf entgegen: Schulverein Amrum e.V, IBAN: DE58 2179 1906 0000 4438 24, Föhr Amrumer Bank, Verwendungszweck:“Spendenlauf Flutkatastrophe“.

Print Friendly, PDF & Email

Über Camille Quedens

Halb Nordfriesin, halb Französin aber geboren am 4. Mai 2006 in Hamburg. Seit ihrem 3. Lebensjahr lebt sie auf Amrum und besucht zur Zeit die 10. Klasse der Öömrang Skuul.

schon gelesen?

Projektideen willkommen – AktivRegion Uthlande bietet Unterstützung …

Mit dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) stellt die Europäische Union …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com