Home » Sport » TSV Amrum: Herrenmannschaft gastierte auf der Nachbarinsel…

TSV Amrum: Herrenmannschaft gastierte auf der Nachbarinsel…


Den Valentinstag am vergangenen Sonnabend verbrachten einige Kicker des TSV Amrum auf der Nachbarinsel Föhr. Ziel ihres Tagesausfluges war das vom TSV Föhr-West veranstaltete Hallenturnier, das in der Sporthalle der Eilun Feer Skuul ausgetragen wurde. Gegen sechs andere Teams traten die Amrumer im Modus „jeder gegen jeden“ an.

Die TSV-Herren mit einem etwas unglücklichen 3. Platz
Die TSV-Herren mit einem etwas unglücklichen 3. Platz

In der ersten Partie bekamen es die TSV-Herren mit einigen Nachwuchs-Kickern des Gastgebers zu tun. Gegen den „TSV Spitzbuben“ siegten die Amrumer mit 6:0 und feierten einen gelungenen Einstand ins Turnier. Im zweiten Spiel wartete die „Mix Mannschaft“ auf den TSV. Mit 3:0 setzten sich die Herren verdient durch. Gegner im dritten Spiel war die zweite Mannschaft des FSV Wyk. Auch nach dieser Partie waren die Amrumer noch ohne Gegentor. 2:0 hieß es am Ende gegen die Zweitvertretung vom FSV. Dann ging es für die TSV-Herren gegen die erste Mannschaft das FSV Wyk, die auf der Teilnehmerliste als „#uggg“ geführt wurde. Hier wurde schnell deutlich, dass die Föhrer sich gegen die Kicker von der Nachbarinsel einiges vorgenommen hatten. Nach ein paar Minuten gerieten die TSV-Akteure mit 0:1 in Rückstand. Dem Treffer waren allerdings zwei eindeutige Fouls vorausgegangen, die zum Leidwesen der Gäste nicht geahndet wurden. Mit einer gewissen Portion Wut im Bauch agierten die Amrumer in der Folgezeit zu unstrukturiert und bekamen dafür die Quittung. Am Ende mussten sie ihre erste Niederlage einstecken (1:3). Die Folgepartie konnten die TSV-Kicker dann wieder siegreich gestalten. Gegen Föhr-West überzeugten die Amrumer und gewannen verdient mit 3:0.

Dieses Ergebnis ließ die TSV-Akteure noch auf den Turniersieg hoffen. Mit drei Toren Differenz hätten sie gewinnen müssen, um den Pokal mit nach Amrum zu nehmen. Gegen den Tabellenführer Cosmos Nieblum taten sich die TSV-Herren aber schwer und mussten sich letztlich mit 0:2 geschlagen geben.

Aufgrund der Niederlage verpassten sie auch den zweiten Platz und landeten am Ende auf dem Bronzerang. Trotz des verpassten Turniersieges kehrten die Amrumer, die mit Mathias Claußen den besten Torschützen des Wettbewerbes stellten, nach einem gelungenen Valentinstag munter auf ihre Heimatinsel zurück.

Für den TSV Amrum spielten Morten Bohn (TW), Daniel Waldhaus, Mathis Wormsbächer, Hauke Tausendfreund, Mathias Claußen, Stephan Dombrowski, Roman Sunyk und Matthias Dombrowski.

Print Friendly, PDF & Email

About Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.

Check Also

D-Junioren: Zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive …

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge durften die D-Junioren des TSV Amrum am letzten Sonntag mal …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com