Home » Kultur » Gesungen, für den guten Zweck…

Gesungen, für den guten Zweck…


Die Spenden aus dem traditionellen Weihnachtskonzert des Norddorfer Gesangverein kommen immer einem guten Zweck auf Amrum entgegen. In diesem Jahr haben sich die Sängerinnen und Sänger entschieden, den Amrumer Wald zu unterstützen. Die Wucht der beiden schweren Herbststürme 2013 haben bleibende Schäden hinterlassen. Noch Jahre wird es brauchen, viel Arbeitskraft und finanzielle Unterstützung benötigt, um den Wald von Amrum wieder auf zu forsten.

v.l.: Klaus Hahnke, Holger Peters, Gert Grevenitz
v.l.: Klaus Hahnke, Holger Peters, Gert Grevenitz

Einen Scheck von 1000 Euro überreichten erster Vorsitzender des Gesangverein Gert Grevenitz und Klaus Hahnke dem Vorsitzenden des Forstbetriebsverbandes Holger Peters. Mit dieser großzügigen Spende können viele neue Setzlinge gekauft werden, die den Baumbestand der Insel wieder bereichern werden.

Seit dem Sturm “Christian” und der darauf folgende “Xaver” haben schon viele helfende Hände und finanzielle Unterstützungen dazu beigetragen, den entstandenen Schäden die Stirn zu bieten. Über den Sommer haben die Heimatgruppen (Gesangvereine, Blaskapelle, Akkordeon- und Trachtengruppe) für den Wald gesammelt. Tausende neue Setzlinge haben seitdem schon ihren Platz in den aufbereiteten Waldflächen gefunden. Die Insulaner und Gäste zeigten wie wichtig ihnen “ihr Wald” ist und so ist auch gerade wieder dieser Scheck ein “großer” Tropfen auf den heißen Stein.

Wochenlang wurde im Gesangverein Norddorf geprobt und gesungen für das alle zwei Jahre stattfindende Weihnachtskonzert im Norddorfer Gemeindehaus. Eine große Freude bereiteten die Sängerinnen und Sänger den Zuhörern, denn das Publikum wurde auf eine musikalische Weihnachtsreise mitgenommen, bei der es um das Geben, Schenken und für einander da sein geht. So sangen sie dieses Mal für ihren Amrumer Wald.

Ein großes Dankeschön galt es auch allen Besuchern und Spendern zu sagen, die mit ihrer finanziellen Unterstützung zur Wiederaufforstung beigetragen haben.
Wer Spaß und Freude am Singen hat, ist herzlich im Norddorfer Gesangverein willkommen und kann sich gerne bei Gert Grevenitz melden.

Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

So viel Gefühl: Zweites Tango-Festivalito auf Amrum …

Es war tatsächlich schwer, von der Atmosphäre nicht berührt zu sein. Es hat schon seinen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com