Startseite » Über Land ... » Sozialverband – mehr als nur eine gute Truppe, eine Gemeinschaft…

Sozialverband – mehr als nur eine gute Truppe, eine Gemeinschaft…

Inge Sarsfield begrüßte als erste Vorsitzende herzlich die Mitglieder vom Ortsvereins Amrum des Sozialverbandes zur Jahreshauptversammlung. Ebenfalls waren Nebels Bürgermeister Bernd Dell Missier und stellvertretender Bürgermeister von Norddorf Christoph Decker der Einladung gefolgt.

v.l.: Gernot von der Weppen, Inge Sarsfield, Astrid Thiessen und Peter Ottner

v.l.: Gernot von der Weppen, Inge Sarsfield, Astrid Thiessen und Peter Ottner

Als Gastredner hieß die Versammlung Gernot von der Weppen willkommen. Mit einer Gedenkminute bedachte man der im letzten Jahr Verstorbenen und konnte in Ruhe seinen Gedanken und Erinnerungen nachgehen.

Bernd Dell Missier bedankte sich für die Einladung, der er gerne nachgekommen war, denn ” Ihr seid sehr wichtig für die Insel, es ist toll Menschen zu haben, die sich mit Herzblut engagieren”. Christoph Decker schloss sich den Worten an und freute sich zum ersten Mal dabei sein zu können.

Für ihre 10-jährige Mitgliedschaft konnte Inge Sarsfield nur Astrid Thiessen gratulieren, da Käthe Jürgensen für 10 Jahre und Joachim Woltmann für 25 Jahre Mitgliedschaft, leider an diesem Nachmittag nicht dabei sein konnten.

Inge Sarsfield berichtete aus dem Verband und freute sich, dass der Amrumer Ortsverein des Sozialverband inzwischen 100 Mitglieder umfasst. 580000 Mitglieder gibt es in ganz Deutschland wobei Schleswig-Holstein und Dithmarschen den größten Zuwachs von unter 27 Jährigen verzeichnen. Was verdeutlicht, wie wichtig der Sozialverband mit seinem Ziel, Menschen zu helfen, die in Rechtsfragen und Anträgen Hilfe brauchen, ist.

Ein kleiner Bericht über die Unternehmungen des Amrumer Sozialverbandes ging dem Kassenbericht von Kassenwart Heinz-Werner Hansen voraus. Kassenprüfer Theo Jensen und Volkert Lucke bestätigten eine einwandfrei geführte Kasse. Peter Ottner nahm den Vorschlag auf den zweiten Vorsitzenden an, den es jetzt galt beim Verband einzureichen.

Inge Sarsfield informierte noch über die nächste gemeinsame Fahrt Ende Mai und fragte durch die Runde, wie das Reiseziel Esbjerg/Dänemark ankam. Alle waren begeistert und so konnte Gernot von der Weppen das Wort übernehmen. Seit seiner Pensionierung, die “im Ruhestand für Unruhe sorgte”, engagiert sich der gebürtige Amrumer in seiner jetzigen Heimat Husum und ist Vorsitzender des Seniorenbeirates der Stadt Husum. An diesem Nachmittag hatte er viel Information und Wissenswertes über das Thema Kriminalprävention für Senioren/innen dabei. Gernot von der Weppen klärte über die Gefahren im Verkehr, auf offener Strasse und im Haus auf. Wo und was für Gefahren lauern und welche Maßnahmen können dagegen ergriffen werden. “Gewalt in der Altenpflege, Senioren im Internet, Verbraucherschutz, Einruch und Diebstahl” waren nur einige der angeschnittenen Themen. Informationsmaterial und nützliche Geschenke, wie Reflektoren, hatte er auch dabei. Ein paar persönliche Geschichten von Gernot von der Weppen untermalten seine Aussagen und verdeutlichten die Gefahren im Alltag. Für Fragen, Ratschläge und Tipps stand er über den Nachmittag noch zur Verfügung.

Wer darüber hinaus gerne informiert werden möchte kann über Gernot von der Weppen Materialien zur Kriminalitätsverhütung bekommen oder im Internet unter diesem Schlagwort das Konzept dazu einsehen.

Inge Sarsfield bedankte sich für den informativen, interessanten Vortrag. Wer über den Ortsverein Amrum des Sozialverband noch Näheres erfahren oder Mitglied werden möchte kann sich bei Inge Sarsfield melden oder im Internet unter www.sovd-sh.de umfangreich informieren.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com