Startseite » Kultur » Start in die neue Mühlensaison mit Daniela Zeiser

Start in die neue Mühlensaison mit Daniela Zeiser

Die Wintermonate im Mühlenverein waren nicht grade ruhig und dazu noch arbeitsreich, doch schon steht die neue Saison vor der Tür.

Daniela Zeiser mit ihrem Mann...

Daniela Zeiser mit ihrem Mann…

Mit der Künstlerin Daniela Zeiser hieß Vorsitzender des Mühlenvereins Volker Langfeld eine bekannte Malerin willkommen. Schon zweimal konnte Daniela Zeiser ihre Werke aus Aquarell und Acryl in den Räumlichkeiten zeigen und freute sich jetzt die Saison eröffnen zu können.

Zusammen mit ihrem Mann begrüßte, die in Tangstedt lebende Künstlerin und technische Zeichnerin, ihre Gäste. Nach der offiziellen Begrüßung durch Volker Langfeld stellte Dr.Tobias Zeiser seine Frau und ihre Kunst vor. “Ich bin kein Mensch der Öffentlichkeit und der großen Worte”, lächelte Daniela Zeiser beim anschließenden Interview.

Trotz des zeichnerischen Berufes rührt die Malerei aus dem Hobby und der Leidenschaft heraus. “Über verschiedene Volkshochschulkurse und Lehrgänge hat sich meine Frau entwickelt und weiter gebildet, doch es muss sie die Muse küssen, auf Kommando geht das nicht”, erläutert Dr.Tobias Zeiser. Über 250 bis 300 Werke sind so über die letzten Jahre entstanden.

Es muss sie die Muse küssen...

Es muss sie die Muse küssen…

In ihrer jetzigen Mühlenausstellung hat Daniela Zeiser ganz aktuelle Werke als auch ein paar ältere Malereien mit genommen. Acryl, Aquarell und Mischtechniken sind ihre Mittel, um stimmungsvolle Amrum Motive auf Leinwand zu verewigen. Kraftvoll, stark und farbintensiv interpretiert die Künstlerin Amrums Natur und zeigt wie ausdrucksstark die Insel für sie ist. In minutenschnelle würde sich das Wetter ändern und macht es fast unmöglich direkt vor Ort zu zeichnen. “Wobei das Bild der “Süddorfer Mühle” so entstanden ist, eines der ganz wenigen, doch ich kann mich noch genau an Wind und Wetter erinnern”, so Daniela Zeiser.

Anhand von Fotos, kleinen Skizzen oder einfach aus der Erinnerung und dem Bauchgefühl heraus entstehen ihre Kunstwerke. Öfter im Jahr besucht das Ehepaar Zeiser die Insel Amrum und liebt einfach jedes Wetter und jede Naturstimmung. Diese Leidenschaft spiegelt sich in den Kunstwerken wieder, die noch bis zum 5.Juni in der Amrumer Windmühle täglich von 10.30-13.00 und 14.30-17.00 Uhr (sonntags ab 11 Uhr und montags bis 16 Uhr) zu sehen sind. Weitere Informationen über die Künstlerin gibt es unter www.galerie-zeiser.de

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com