Startseite » Sport » Titelanwärter zu stark für die TSV-Kicker

Titelanwärter zu stark für die TSV-Kicker

Mit viel Leidenschaft und hundertprozentigem Einsatz wollten die E-Junioren des TSV Amrum weiter Kurs auf die Tabellenspitze nehmen. Gegner am vergangenen Sonntag war Frisia 03 Risum-Lindholm, Tabellenführer und größter Titelanwärter.

Bereits kurz nach dem Anpfiff untermauerten die Insulaner ihre Ambitionen. Die zu schläfrig agierenden Gäste hatten Mühe, den Amrumer Angriffen zu folgen. Nach einem Eckball stand Felix Fetting in guter Position und köpfte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Die Insulaner spielten weiter munter nach vorne und gingen ein hohes Tempo. Vielleicht etwas zu hoch, wie es sich später herausstellen sollte. Die Gäste erzielten mit einem starken Distanzschuss von der rechten Seite das 1:1.

Aber die TSV-Kicker ließen sich vom Ausgleich keineswegs schocken und drängten auf den erneuten Führungstreffer. Der fiel dann kurze Zeit später. Wieder war Felix, der erst im letzten Spiel von der Torwartposition in die Offensive beordert wurde, der Torschütze. Auch das 3:1 ging auf sein Konto. Einen schönen Pass von Hannes Drews verwertete er souverän.

In der 2. Spielhälfte rannten die Amrumer nur noch den Gästen hinterher...

In der 2. Spielhälfte rannten die Amrumer nur noch den Gästen hinterher…

Zu diesem Zeitpunkt der Partie konnte das Trainerteam um Daniel Waldhaus und Jacek Grzybowski zufrieden mit dem Auftritt ihrer Truppe sein. Mit einem 3:2 im Rücken ging die „E“ in den zweiten Durchgang. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Feliks Grzybowski auf 4:2 und ließ den TSV von einem Heimsieg träumen. Aber die Amrumer hatten die Rechnung ohne die Gäste aus Risum-Lindholm gemacht. Die Auswärtsmannschaft drehte nun mächtig auf und kombinierte sich immer wieder in die Gefahrenzone vor dem TSV-Tor. Ihre Offensivkräfte ließen es jetzt richtig krachen. Fast im Minutentakt netzten die Gäste ein. Die TSV-Kicker hatten dem Gegner nur noch wenig zuzusetzen und mussten mitansehen, wie aus einer 4:2-Führung noch eine 4:10-Niederlage wurde.

Zu stark waren die Gäste im zweiten Durchgang und zu schlapp die Inselkicker. Sie mussten der laufintensiven ersten Hälfte Tribut zollen und hatten besonders zum Ende hin keine Reserven mehr. „Die erste Halbzeit war super, im zweiten Durchgang hat dann einfach nicht mehr viel geklappt“, sagte TSV-Trainer Daniel Waldhaus im Anschluss an die Heimniederlage. „Jetzt heißt es, das Positive aus diesem Spiel rauszuziehen und im Training weiter Gas zu geben“. Ihr nächstes Spiel bestreiten die E-Junioren am 31. Mai gegen Hattstedt/Arlewatt. „Da müssen wir unsere Leistung wieder über die gesamte Spielzeit hinweg abrufen“, fordert der Coach von seinen Jungs. Auch dann werden erneut Einsatz und Leidenschaft gefragt sein, um dem Gegner Paroli bieten zu können.

Für die E-Junioren des TSV Amrum spielten Moritz Ingwersen (TW), Tim Ziegler, Tade Hansen, Ole Sturm, Yannick Krug, Michel Hoff, Victor Quedens, Felix Fetting (3), Feliks Grzybowski (1) und Hannes Drews.

Immer noch Chancen, auf den zweiten Platz zu springen:

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.SV Frisia 03 Risum-Lindholm537:1912
2.IF Tönning513:129
3.JSG Hattstedt/Arlewatt410:106
4.TSV Amrum517:246
5.TSV Drelsdorf511:233
Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com