Startseite » Über Land ... » Norddorfer Feuerwehrgerätehaus wurde endlich eingeweiht…

Norddorfer Feuerwehrgerätehaus wurde endlich eingeweiht…

Mit einer öffentlichen Einweihungsfeier hat die Freiwillige Feuerwehr Norddorf ihr erweitertes Gerätehaus der Öffentlichkeit vorgestellt. Viele Bürgerinnen und Bürger, sowie Freunde der Kameraden folgten der Einladung und überzeugten sich, was die Handwerksfirmen und die Kameraden in Eigenleistung seit Februar 2014 geschaffen haben. „Wir sind wirklich froh, dass wir unser Gerätehaus nun auf einem Standard bringen konnten, der auch für die nächsten Generationen die sicherheitsrelevanten Anforderungen erfüllen kann und auch aus Sicht des zu leistenden Brandschutzes selbst größere Fahrzeugeinheiten aufnehmen kann“, freut sich Gemeindewehrführer Andreas Knauer. Laut der derzeitigen Zusage des Fahrzeugausrüsters, wird es noch bis Juni/Juli 2016 dauern, bis das bestellte Löschgruppenfahrzeug (wir berichteten) in der neu gebauten Fahrzeughalle stehen wird.

Viele Insulaner folgten der Einladung...

Viele Insulaner folgten der Einladung…

Mit einer Investition von rund 250.000 Euro schlägt die Erweiterung mit einer Grundfläche von 151 m², die zwei Stellplätze für die Einsatzfahrzeuge der freiwilligen Feuerwehr mit sich bringt, zu Buche. Dadurch wurde in dem Bereich der bisherigen Fahrzeughalle ausreichend Freiraum für die Unterbringung der umfangreichen Gerätschaften und der persönlichen Schutzausrüstung der Einsatzkräfte frei. Besonders beim Anlegen der Schutzausrüstung für den Einsatz waren die gesetzlich vorgegebenen Freiräume und Mindestabstände zu den ausfahrenden Einsatzfahrzeugen nicht annähernd gegeben und machten im Zusammenhang mit der anstehenden Fahrzeugneubeschaffung eine Baumaßnahme unumgänglich. „Mit dem Neubau konnten wir diese Unfallquelle glücklicherweise zu den Akten legen“, verdeutlichte der Gemeindewehrführer Andreas Knauer.

Standen seit Biikebrennen 2014 nicht mehr in der Fahrzeughalle...

Standen seit Biikebrennen 2014 nicht mehr in der Fahrzeughalle…

Diverse Umstände hatten mehrfach einen Baubeginn verzögert und eine ordentliche Portion Geduld von den Kameraden der Gemeindefeuerwehr abverlangt. „Die Fahrzeuge standen seit Biikebrennen 2014 nicht mehr in der Fahrzeughalle“, blickt Knauer zurück. Für die Geduld und das große Engagement der Kameraden, die selbst bis spät Abends an und in ihrem Gerätehaus fachmännisch Hand anlegten und die Fertigstellung vorantrieben, dankte Bürgermeister Peter Koßmann. „Es war wirklich ganz großes Kino, dass auch Bürger und Freunde der Kameraden, die selbst nicht in der Feuerwehr aktiv sind, mächtig mit angepackt haben“, sprach Andreas Knauer beim Rundgang durch die neuen und komplett überarbeiteten Räume seine Begeisterung aus.

Meine persönliche Anmerkung; „Als aktives Mitglied der Feuerwehr ist meine eigene Begeisterung für die unzähligen und gut durchdachten Details, die bei diesem Projekt verwirklicht wurden, nicht weniger groß“. Mit der Fertigstellung konnte auch die vor drei Jahren vom Dach des alten „Seeheims“ demontierte Sirene wieder in Betrieb genommen werden. Den Gemeindevertretern dankte Koßmann für ihre Entscheidung, die 250.000 Euro für das Gebäude und die zu Beginn mit 240.000 Euro veranschlagte Neuanschaffung eines Löschgruppenfahrzeuges, zu tragen. „Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und stellt gleichzeitig eine Integration zum Konzept Norddorfs, ein gepflegtes Ortsbild dem Gast zu präsentieren, dar“, verdeutlicht der Bürgermeister. In Anbetracht der Insellage besteht eine große Notwendigkeit in der guten Aufstellung der Feuerwehren auf Amrum. „Es zeigt sich immer wieder, dass die freiwilligen Feuerwehren unser wichtigstes Instrument und Bindeglied zur Bewältigung von Katastrophen sind“, so Koßmann überzeugt.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com