Startseite » Über Land ... » Mehr als “retten-löschen-bergen-schützen”…

Mehr als “retten-löschen-bergen-schützen”…

Die Amrumer Feuerwehrkameradinnen und Kameraden aus allen vier Inselwehren kamen zum achten gemeinsamen Feuerwehrkommers zusammen. In musikalischer Begleitung der Amrumer Blaskapelle fanden sich viele im 54°Nord ein.
Nebels Ortswehrführer Oliver Ziegler begrüßte die aktiven Kameradinnen, Kameraden, die Jugendfeuerwehr, Vertreter der Gemeinde, des Amtes, Polizei, Rettungswesen, Pastor Hildebrandt und Ehrenmitglieder. Vertreterin der Föhr Amrumer Feuerwehrkameradschaft, Benthe Johannsen, war von der Nachbarinsel gekommen.
Jan Oppermann und sein Team vom 54°Nord sorgten mit Krustenbraten und stetiger Bewirtung für das Wohl ihrer Gäste.
Nach dem leiblich stärkenden Teil folgten die Ehrungen und Beförderungen.
Als neuen Feuerwehranwärter begrüßte Nebels Ortswehrführer Oliver Ziegler, Andreas Mende und konnte Jan Martinen und Kalle Wruck von Anwärtern zu Feuerwehrmännern befördern.
Norddorfs Gemeindewehrführer Andreas Knauer freute sich Cornelius Hinrichs ebenfalls zum Feuerwehrmann zu ernennen. “Es ist schön zu sehen, dass es weiterhin Zuwachs gibt. Es lässt uns hoffen, dass wir keine Sorge um den Brandschutz auf Amrum haben müssen,”bedankt sich Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus für das Engagement der Kameradinnen und Kameraden.
Ortswehrführer Oliver Ziegler begrüßte den aus der Feuerwehr Norddorf überstellten Olaf Isemann in Nebel und Sicherheitsbeauftragter Tobias Schmidt wurde zum Hauptfeuerwehrmann befördert.
Nun war es an der Zeit, dass Oliver Ziegler vom stellvertretenden Amtswehrführer Klaus-Peter Ottens seine Beförderung vom Hauptlöschmeister mit drei Sternen (stellv.Ortswehrführer) zum Brandmeister (Ortswehrführer) entgegen nehmen konnte. Klaus Claußen nahm seine Ehrung zum 20-jährigen, Uli Petersen zu seinem 30-jährigen und Klaus Krause zu seinem 50-jährigen Engagement im Dienste des Allgemeinwohl in der freiwilligen Feuerwehr entgegen.
Bernd Dell-Missier, Kai Dethlefsen

Bernd Dell-Missier, Kai Dethlefsen

Nebels Bürgermeister Bernd Dell-Missier ehrte Kai Dethlefsen mit dem Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande. Claudia Motzke, stellvertretende Gemeindewehrführerin der Gemeindefeuerwehr Nebel und Wehrführerin der Ortsfeuerwehr Süddorf-Steenodde sprach ergreifende Worte für die Ehrung von Helmut Drews und Klaus- Peter Ottens.

Helmut Drews und Klaus-Peter Ottens

Helmut Drews und Klaus-Peter Ottens

Diese waren stellvertretend für den Innenminister von Bürgermeister Bernd Dell-Missier mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande ausgezeichnet worden . “Ihr seid mit verantwortlich für die Entwicklung der Feuerwehr Süddorf-Steenodde und Euer aktives Engagement ist Vorbild für uns alle, wir möchten Euch danken, dass ihr immer da und auch dabei seid und bis heute aktiv mitwirkt”, freut sich Claudia Motzke.

Jürgen Jungclaus, Dietmar Hansen

Jürgen Jungclaus, Dietmar Hansen

Wittdüns Bürgermeister Jürgen Jungclaus bedankte sich bei seinen Kamerad/innen und ganz besonders bei der guten und aktiven Wehrführung von Dietmar Hansen in den letzten Jahren. Auch für die nächsten sechs Jahre konnte er Wittdüns Gemeindewehrführer und seine Stellvertreterin Petra Müller vereidigen.

Jürgen Jungclaus, Petra Müller

Jürgen Jungclaus, Petra Müller

“Danke, Danke, Danke…mehr brauche ich gar nicht zu sagen. Ihr seid fantastisch, großsartig. Mehr möchte ich nicht sagen. Kommt immer gesund von Euren Einsätzen nach Hause”, dankte Bernd Dell-Missier in kurzen und prägnanten Worten. “Ihr macht weit mehr als nur retten-löschen-bergen-schützen. Immer im Einsatz ob bei Sturm, Feuer oder Hilfeleistung im Rettungswesen, weit über Eure Aufgaben hinaus. Ich möchte an die Insulaner appellieren, dass ihr noch mehr Zuwachs bekommt, denn ihr seid unerlässlich auf der Insel für die Insel”, mit diesen Worten dankte Norddorfs Bürgermeister Peter Koßmann. “Auch die nächtliche Begleitung des Rettungshubschraubers bei der Landung und Unterstützung des Rettungsdienstes, siehe den Großeinsatz beim Adler-Express-Unglück sind Einsatzbereiche, die viel Engagement abverlangen.
Einige Feuerwehrmänner bilden sich im medizinischen Bereich weiter”, mit diesen Worten dankte Dr.Peter Totzauer den Feuerwehrmännern und- Frauen. Pastor Georg Hildebrandt wies auf die Flaggeninschrift hin “Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr”. “Ihr macht Gottes-Dienst, ich habe es gesehen was ihr alles macht und dem Nächsten helft”, so Pastor Hildebrandt, der mit einem Lächeln noch versicherte, dass es so auch nicht nachtragend sei, wenn man mal nicht Sonntag in die Kirche käme und sich damit erleichternden Applaus der Kamerad/innen einholte.

Fast alle beförderten oder geehrten Kameraden...

Fast alle beförderten oder geehrten Kameraden…

Nebels Ortswehrführer Oliver Ziegler schloss mit einem Abschlussfoto fast aller geehrten und beförderten Kameradinnen und Kameraden den offiziellen Teil des Kommerses und freute sich den tanzfreudigen Abend mit seiner Frau Tatje Ziegler-Tadsen eröffnen zu können. Lange bis in die Nacht hinein wurde gefeiert und getanzt im 54°Nord.
Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com