Startseite » Sport » B-Junioren siegreich, „F“ ohne Punkte

B-Junioren siegreich, „F“ ohne Punkte

Nach ihren beiden Erfolgen gegen den 1. FC Wittbek empfingen die Amrumer B-Junioren am letzten Samstag den TSV Klixbüll im heimischen Mühlenstadion. Die Insulaner gingen gegen den Tabellenvorletzten als Favorit in die Partie. Vor allem auch deswegen, weil sie das Hinspiel mit 17:0 für sich entschieden hatten. Dieses Mal waren die Inselkicker den Gästen zwar erneut von Beginn an überlegen, mussten aber deutlich häufiger schnelle Konter der Klixbüller unterbinden. Trotz einiger Torchancen der Gastgeber stand vorne die Null. Kurz vor dem Seitenwechsel musste TSV-Keeper Nigg Siebert in höchster Not retten und sorgte mit einer starken Parade dafür, dass es zur Halbzeit beim torlosen Remis blieb.

In der zweiten Hälfte schaffte es Amrums Julius Wrede nach einer Ecke von Brandon Wiedemann, den Abwehrriegel der Gastmannschaft zu knacken und sein Team mit einer Direktabnahme in Führung zu bringen. In der Folgezeit konnten die Klixbüller nur noch selten für Entlastung sorgen. In der 68. Minute erhöhte Thiemo Laß nach einem Zuckerpass von Brandon Wiedemann auf 2:0. „Die Gegenwehr war danach gebrochen“, sagte TSV-Coach Marco Wiedemann hinterher. Er brachte Dewin Beiß ins Spiel und bewies mit dieser Einwechslung ein glückliches Händchen. Denn kurz vor Schluss fiel das 3:0 für die Amrumer. Torschütze: der kurz zuvor eingewechselte Dewin Beiß, der eine Flanke von Samuel Heilmann im gegnerischen Kasten unterbrachte. „Es bleibt noch viel Luft nach oben. Heute wurde Fußball gearbeitet“, fasste Amrums Trainer den Auftritt seiner Mannschaft anschließend zusammen. Mit diesem Sieg rücken die TSV-Kicker dem Tabellenführer von der Nachbarinsel weiter auf die Pelle. Am kommenden Samstag kommt es dann zum direkten Duell um die Tabellenführung zwischen den Amrumern und dem FSV Wyk-Föhr.

Für den TSV Amrum spielten Nigg Siebert (TW), Julius Wrede (1), Brandon Wiedemann, Are Boyens, Thiemo Laß (1), Dewin Beiß (1), Samuel Heilmann, Miki Stefanski, Len Beyer, Mathias Drews, Maarten Wiedemann, Melf Dethlefsen und Mane Jöns.

Die aktuelle Tabelle der B-Junioren:

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.FSV Wyk-Föhr953:1621
2.TSV Amrum854:1921
3.JSG Südtondern II639:1815
4.SG Wiedingharde/Emmelsbüll725:1810
5.SC Norddörfer523:149
6.SG Dörpum/Drelsdorf837:317
7.TSV Klixbüll96:803
8.1. FC Wittbek65:460

Auch die F-Junioren waren am letzten Samstag im Einsatz. Sie gastierten beim TSV Rantrum. Die Voraussetzungen für das sonst so schöne Kombinationsspiel der Insulaner waren eher schlecht. Der starke Wind und das sehr kurze Spielfeld führten dazu, dass der Ball häufig im Aus landete und nur wenig Spielfluss entstand. Die Insulaner wirkten unsicher und waren in den Zweikämpfen weniger präsent als die Gastgeber, die zur Pause mit 1:0 in Führung lagen.

Kein Erfolg in Rantum

Kein Erfolg in Rantum

Diesen knappen Rückstand hatten die Amrumer vor allem Ben Randow zu verdanken, der zum ersten Mal das Tor hütete und einige gute Paraden zeigte. Nach dem Seitenwechsel glich Rune Claußen für die Inselkicker aus. Aber anstatt weiter nachzulegen, machten die Amrumer einige Fehler, aus denen weitere Gegentreffer resultierten. Mit 1:4 lagen sie kurz darauf in Rückstand. Rune Claußen erzielte seine Tore zwei und drei und brachte sein Team damit noch einmal heran. Die Amrumer witterten die Chance auf einen Punktgewinn und drängten auf den Ausgleichstreffer. Aber der Rantrumer Torwart und der Pfosten hatten etwas dagegen, sodass die Insulaner am Ende mit 3:4 verloren. Es war die erste Niederlage nach zehn Siegen in Folge. Eine solche Serie will die „F“ dann erneut am kommenden Samstag gegen die SG Friedrichstadt/Seeth-Drage starten.

Für die F-Jugend spielten Ben Randow (TW), Jakub Manka, Daniel Kruggel, Rune Claußen (3), Moritz Kruggel, Fredrik Grzybowski, Elja Adolph, Matthis Bäder, Nick Isemann und Jonathan Hansen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com