Startseite » Sport » Feiertagswetter bringt D-Junioren kein Glück…

Feiertagswetter bringt D-Junioren kein Glück…

Die äußeren Bedingungen am Himmelfahrtstag hätten kaum besser sein können. Jedenfalls nicht für ein Fußballspiel. Strahlender Sonnenschein, leichter Wind und gute zehn Grad ließen bezogen aufs Wetter keine Wünsche offen. Für Amrums D-Junioren, die den IF Tönning II im heimischen Mühlenstadion empfingen, war das Wetter nach der Partie sicherlich eher nebensächlich. Zu deutlich fiel die fünfte Niederlage in Folge aus. Die Insulaner haben in ihrer Staffel aktuell einen schweren Stand. Im ersten Durchgang sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei sich beide Teams nur wenig klare Tormöglichkeiten herausspielen konnten. Die Kontrahenten wollten in der Defensive möglichst wenig zulassen und das Leder dann schnell in die Spitze bringen. Einige Minuten vor dem Halbzeitpfiff gingen die Gäste nach einem Schuss aus der Distanz mit 1:0 in Führung.

Kein Glück für die D-Junioren

Kein Glück für die D-Junioren

In der Pause machte TSV-Trainer Daniel Waldhaus seinen Spielern klar, dass diese Partie noch längst nicht verloren sei. Irgendwie müssen die Nachwuchskicker bei der Halbzeitansprache ihres Coaches etwas missverstanden haben. Denn nach dem Seitenwechsel wurden die Amrumer schwächer, obwohl es einige Zeit dauerte, bis die Gäste das 2:0 schossen. Besonders bitter aus TSV-Sicht waren die letzten 15 Minuten des Spiels. In der Schlussviertelstunde brach die insulare Defensive auseinander und das Team aus Tönning konnte ohne große Gegenwehr einnetzen. Die Tore fielen fast im Minutentakt und das führte dazu, dass die TSV-Kicker am Ende mit 0:8 baden gingen. Das nächste Spiel bestreiten die D-Junioren am kommenden Sonntag Zuhause gegen Dörpum. Hoffentlich ist das vorhergesagte, weiterhin sonnige Wetter dann ein gutes Omen.

Im Kader des TSV Amrum standen Moritz Ingwersen (TW), Felix Fetting, Michel Hoff, Tim Ziegler, Tade Hansen, Tom Isemann, Mattes Laxy, Julian Banneck, Hannes Drews, Jelle Quedens, Leif Peters und Justus Decker.

 

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.IF Tönning II516:212
2.SG Hattstedt/Arlewatt II520:410
3.SG Friedrichstadt/Seeth-Drage423:49
4.SV Frisia 03 Risum-Lindholm322:37
5.SV Dörpum41:260
6.TSV Amrum51:440
Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com