Startseite » Kultur » 2  Boonoonoonoous gastierten erstmals auch auf Amrum!…

2  Boonoonoonoous gastierten erstmals auch auf Amrum!…

Einen überaus stimmungsvollen Abend erlebten die Zuschauer im Norddorfer Gemeindehaus beim Gastspiel von Jan Luley und Thomas L`Etienne. Tropische Temperaturen, hohe Luftfeuchtigkeit, exotische Früchte, Menschen die zu karibischen Rhythmen tanzen.

Jan Luley und Thomas L`Etienne

Jan Luley und Thomas L`Etienne

Pianist Jan Luley hat sich dieser Musik angenommen und spielt im Duo mit Thomas L`Etinne an Klarinette und Saxophon sowohl kreolische Volksmusik, als auch die Originalkompositionen der großen Kreolen wie z.B. Jelly Roll Morton oder Sydney Bechet. Jan Luleys musikalische Bandbreite erstreckt sich von Blues, Boggie Woogie, New Orleans Piano Stilen, Gospel und Spirituals, bis hinein zu Swing, Mainstream. Seine stilistische Vielfalt, seine improvisatorische Kreativität und seine Virtuosität machen ihn zu einem der vielseitigsten und spannendsten Musiker der Szene. Bei seinen Konzerten findet der charismatische Pianist und Sänger Luley stets zielsicher den Weg in  das Ohr der Zuschauer. Das war beim Amrumer Publikum nicht anders. Seine Musik ist zeitlos und auf pianistisch höchstem Niveau. Darüber hinaus ist sie eine Verbeugung vor der musikalischen Tradition aus New Orleans, allerdings in erfrischend zeitgemäßer Umsetzung. Jan Luley spielte bereits mehr als 1500 Konzerte in ganz Europa. Der Auftritt auf der Insel Amrum war jedoch auch für ihn eine willkommene Premiere. Kaum zu glauben aber wahr, Jan Luley feierte 2013 bereits sein 30-jähriges Bühnenjubiläum.

Sein musikalischer Partner Thomas L`Etienne ist Speziallist für kreolische und südamerikanische Musik. Der in Hamburg lebende Musiker mit französischen Wurzeln lebte einige Zeit in New Orleans und verbringt regelmäßig einen Teil des Jahres in Rio. Der Titel des Abends „Boonoonoonous“ ist ein Wort aus dem kreolischen Patois Jamaikas und bedeutet so viel wie „wunderbar“. Und das trifft genau das, was die Zuschauer und Zuschauerinnen auf Amrum geboten bekamen. Einen gelungenen Abend voll wunderbaren Musik, die für Jan Luley und Thomas L`Etienne wie geschaffen ist und in der sie ihr tiefes Blues-Verständnis ebenso einbringen können, wie die federleichte, rasante Virtuosität über sämtliche Register ihrer Instrumente.

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com