Startseite » Kultur » Die Amrumer Sommer Open-Air-Saison 2016 läuft bereits auf Hochtouren…
Lünecom

Die Amrumer Sommer Open-Air-Saison 2016 läuft bereits auf Hochtouren…

Die diesjährige Sommer-Open-Air-Saison auf Amrum läuft bereits auf vollen Touren und die ersten Konzerte unter freiem Himmel fanden bereits statt.

„River“

„River“

Am vergangenen Freitag war die Rockformation „River“ auf der Insel zu Gast und heizten dem Publikum am Norddorfer Strandübergang ordentlich ein. Schon im vergangenen Jahr hätten sie dort spielen sollen, aber die Wetterbedingungen mit Starkregen und Gewitter machten seinerzeit diesem Plan einen dicken Strich durch die Rechnung.

Im zweiten Anlauf hatten Band und AmrumTouristik nun aber deutlich mehr Glück und das Konzert konnte wie geplant am Norddorfer Strandübergang stattfinden. Die in Hamburg beheimatete Band rockte bei ihrem zweiten Amrum-Gastspiel die mobile Veranstaltungsbühne der AmrumTouristik und hatte dabei beste Covermusik im Gepäck. Während des rund dreistündigen Konzerts präsentierten Mikel Moon (Gesang und Gitarre) Ferren Freitas (Schlagzeug) und Leigh Miller (Bass) den rund 1200 Zuschauern u.a. Musik von Kings of Leon, Michael Jackson, U2, Red Hot Chili Peppers u.v.m. Das bunt gemischte Publikum, vom Kind bis zum Senior war alles vertreten, hatte einen Riesenspaß und tanzte ordentlich mit.

Papa Boye

Papa Boye

Bereits zuvor hatten „Papa Boye and The Relatives“ am Nebeler Strandübergang vor der Diskothek 54 Grad Nord, die gleichzeitig auch Veranstalter des Konzerts war, diesjährige Open-Air Saison eröffnet. Die Reggae-Band war bereits zum 10. Mal auf der Insel zu Gast und bereichert seit Jahren den Amrumer Veranstaltungskalender. Die Band wurde 1986 gegründet und ist in Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel beheimatet. Die Mitglieder von „Papa Boye and The Relatives“ stammen allesamt aus dem Westafrikanischen Ghana, wo die Wurzeln der afrikanischen Elemente ihrer Musik liegen. Bandleader Papa Boye selbst stammt aus Teshie, einem Vorort von Accra, der Metropole in Ghana. Zu Ihrem breiten musikalischen Repertoire gehören u.a. Calypso, Roots-Reggae, Socca, Soukous, High Life mit Pop und R&B sowie der ansteckende Afro-Beat. Während Ihrer zahlreichen Tourneen durch Europa waren sie schon bei den verschiedensten Festivals zu sehen und standen dort zusammen mit großen Stars wie z.B. Jimmy Cliff, Mory Kante, Soulful Dynamics, Yousou N´Dor oder Rita Marley auf der Bühne. Die Musiker gaben wie gewohnt alles und begeisterten mit Reggae-Klassikern wie den Bob Marley-Hits wie „Buffalo Soldier“, „No Woman No Cry“ oder „I shot the Sheriff“. Mit ihrem ansteckenden Mix aus Raggae, Calypso und Afro-Beat sorgten sie einmal mehr für ausgelassene Stimmung und einem karibisch sommerlichen Strandgefühl am Nebeler Strandübergang.

Das nächste Sommer-Open-Air-Highlight steht bereits schon vor der Tür. Am Donnerstag den 11. August gastiert die „Musical Night“ am Norddorfer Strandübergang und präsentiert die schönsten Songs aus der Welt der Musicals. Beginn ist um 19:30 Uhr, der Eintritt ist frei!

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com