Startseite » Über Land ... » „Ich geh mit meiner Laterne“! – Die Amrumer Glühwürmchen waren wieder in Norddorf unterwegs…

„Ich geh mit meiner Laterne“! – Die Amrumer Glühwürmchen waren wieder in Norddorf unterwegs…

 

„Kommt wir wollen Laterne laufen“ hieß es am Donnerstagabend in Norddorf. Das Kinderprogramm der AmrumTouristik hatte eingeladen und rund 120 „Glühwürmchen“ waren gekommen. Viele hatten dafür ihre eigene meist sogar selbstgebastelte Laterne mitgebracht. Auch in diesem Jahr hatte es im Vorfeld in in Wittdün, Nebel und Norddorf wieder eine „Glühwürmchen-Werkstatt“ gegeben, wo die Kinder unter fachkundiger Anleitung des „Kinderprogramm-Teams“ eine schicke „Igel-Laterne“ basteln konnten. Insgesamt nahmen rund 60 Kinder an den Bastelveranstaltungen teil.

Schöne Stimmung

Schöne Stimmung

Das Wetter war den ganzen Tag über sehr wechselhaft gewesen. Noch eine Stunde vor der Veranstaltung hatte es ordentlich geregnet. Aber kurz vor Veranstaltungsbeginn hörte der Regen auf und brachte somit erst die Gesichter der kleinen Glühwürmchen und dann ihre Laternen zum strahlen! Kurz vor 19.00 Uhr hatten sich Kinder, Geschwisterkinder, Eltern und Großeltern vor dem Büro der AmrumTouristik eingefunden, um beim bunten, fröhlichen und farbenfrohen Laternenumzug dabei zu sein. All diejenigen die keine eigene Laterne gebastelt oder mitgebracht hatten, konnten im Lesesaal der AmrumTouristik gegen einen Unkostenbeitrag von nur zwei Euro noch eine „fertige Laterne“ erwerben.

Nachdem alle Glühwürmchen mit einer Laterne ausgestattet waren setzte sich der Zug singend, mit den roten, grünen, gelben und blauen Laternen, um kurz nach 19.00 Uhr in Bewegung. Die Strecke führte durch die Norddorfer Straßen vom Gebäude der AmrumTouristik Norddorf bis zum Spielplatz am Minigolfplatz. Unterwegs wurde natürlich wieder viel gesungen. Es erklangen die traditionellen Lieder wie z.B. „Laterne, Laterne“, „Durch die Straßen auf und nieder“, „Ich geh mit meiner Laterne“ oder „Kommt wir wollen Laterne Laufen“. Außerdem wurde wie in jedem Jahr auch wieder ein Laternentunnel, eine Art Spalier, gebildet durch den jedes Glühwürmchen lief. Zum Abschluss eines für die kleinen und etwas größeren Glühwürmchen lange in Erinnerung bleibenden Abends wurde die Geschichte des „Hungrigen Igels im Sommer“ vorgelesen, die wie der Abend auch natürlich ein positives Ende findet. Danach löste sich der bunte Zug auf und die leuchtenden Glühwürmchen verteilten sich in alle Himmelsrichtungen. Bis zum nächsten Mal im nächsten Jahr!

Print Friendly, PDF & Email

Über Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com