Startseite » Kultur » Seine letzte Reise…

Seine letzte Reise…

Am Dienstag hat das Pottwalskelett für die Ausstellung im Naturzentrum Amrum des Öömrang Ferian seine letzte Reise beendet und befindet sich nun in den Räumlichkeiten des alten Schwimmbades.

Kurzer Rückblick:

Anfang des Jahres strandeten über 30 Wale an den Nordseeküsten Dänemarks, Englands, den Niederlanden und Deutschlands. Allein 18 davon an der schleswig-holsteinischen Küste. Für einen der drei Wale die vor Helgoland geborgen wurden und in Nordstrand zerlegt wurden (Amrum News berichtete: Zerlegung des Amrumer Pottwals… 18.01.2016), konnte der Öömrang Ferian die Erlaubnis bekommen, dessen Skelett auszustellen.

Nachdem das Tier durch die Präparatoren Strunk und Kluge vollständig hergerichtet wurde, ist das Skelett am Dienstag den 25.10.2016 an seinen Bestimmungort angekommen. Der Transport und das Entladen des Walskelettes wurden durch den NDR und viele Gäste begleitet. Jeder Knochen lag einzeln auf einen Container, so dass jeder der ca. 50 Gäste mit anfassen konnte und so waren innerhalb von einer dreiviertel Stunde fast alle der 153 Knochen entladen.

Zum Schluss kam der Schädel, schon vorher machte sich das Naturzentrumsteam Gedanken, ob und wie der Knochen durch die kleine Schwimmbadtür passen sollte, einen Plan gab es nicht. So dauerte es bei diesem ca. 750 kg schweren und 3 m langen und 1,5 m hohen Schädelknochen noch einmal fast eine dreiviertel Stunde, bis er nach einigem hin und her schließlich auch im alten Schwimmbad lag.

Für den Öömrang Ferian war der Tag ein wenig wie Ostern und Weihnachten zusammen und der erste große Schritt zu der Walausstellung ist gemacht.

Bevor aus dem Knochenpuzzle ein fertiges Skelett wird, müssen die Knochen noch etwa vier bis sechs Wochen trocknen. In dieser Zeit soll das Schwimmbad soweit hergerichtet werden, dass der Aufstellung des Skelettes nichts mehr im Wege steht. Bis die Ausstellung, die sowohl die Biologie der Tiere als auch die Walfanggeschichte der nordfriesischen Inseln behandeln soll, eröffnet werden kann, dauert es noch ein wenig, der Öömrang Ferian hofft auf Ende März 2017.

Für eine attraktive und moderne Ausstellungsgestaltung, die Präparation des Skelettes und den Umbau der Schwimmhalle werden ca. 300.000 € für das gesamte Projekt benötigt. Etwa die Hälfte wird durch verschiedene Fördermittel, untere anderem der Bingo! Projektförderung und der AktivRegion Uthlande finanziert, andere stehen noch aus. Die andere Hälfte, etwa 150.000 €, muss der Verein selbst tragen und bittet daher alle Amrumer, Gäste, Amrumliebhaber und jeden der möchte um eine Spende. Die Spenden können, unter dem Stichwort „Wal-Spende“, auf das Konto des Vereins erfolgen (Föhr-Amrumer Bank, IBAN: DE64 2179 1906 0020 1053 25, BIC: GENODEF1WYK, Kontoinhaber: Öömrang Ferian). Spender werden gebeten, unbedingt ihren Namen anzugeben, da geplant ist, beim ausgestellten Skelett eine Spendertafel anzubringen und so den Spendern zu danken.

Besonderer Dank geht an die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH für die gesponserte Überfahrt des Walskelettes und des Begleitteams, sowie an den Amrumer Reetdachdecker Christian Peters, der mit seinem Teleskoplader den schweren Pottwalschädel transportierte.

Fotos: Thomas Oelers, Kinka Tadsen, Christian Vogel

Print Friendly, PDF & Email

Über Christian Vogel

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com