Home » Sport » Internationale Spitzenklasse von Amrum…

Internationale Spitzenklasse von Amrum…


Für Leene Mette Motzke und Britta Lindner startete das Jahr 2017 gleich mit einem Highlight.

Britta Lindner und Leene Mette Motzke
Britta Lindner und Leene Mette Motzke

Die beiden Tänzerinnen der Line Dance-Gruppe des TSV Amrum hatten sich aufgrund starker tänzerischer Darbietungen im Jahr 2016 für die von der World Country Dance Federation (WorldCDF) ausgerichteten Weltmeisterschaft qualifiziert.

Ihre Reise führte die beiden begeisterten „Line Dancerinnen“ über Dresden in die tschechische Stadt Liberec. Mehr als 500 Tänzerinnen, Tänzer und Tanzgruppen, überwiegend aus Europa, Asien und den USA, tanzten unter dem diesjährigen Motto „Titanic“ um die Wette. Schon bei der bewegenden Willkommensrede nach dem Einlaufen der teilnehmenden Nationen wurde klar, worum es neben dem sportlichen Wettkampf vor allem ging: Tanzen verbindet – egal, woher man kommt.

Vizeweltmeisterin Britta Lindner links neben der Weltmeisterin
Vizeweltmeisterin Britta Lindner links neben der Weltmeisterin

Etwas nervös und voller Vorfreude gingen die beiden Insulanerinnen an den Start. Leene Motzke, einzige Tänzerin aus Deutschland in ihrer Gruppe, verpasste die Finalrunde in der Kategorie Classic (Teens) trotz einer tollen Performance knapp. Für Britta Lindner lief es im Finale der Kategorie Classic (Crystal) besser. Mit acht Konkurrentinnen tanzte sie um die Wette und belohnte sich für die vielen Trainingsstunden. Sie belegte am Ende hinter der Südkoreanerin So-yeon Yu einen hervorragenden zweiten Platz und wurde somit Vizeweltmeisterin.

Leene Motzke ganz rechts
Leene Motzke ganz rechts

In der Kategorie Modern Basic (Teens) schaffte Leene Motzke den Einzug ins Finale und konnte dort anschließend überzeugen. Die junge Amrumerin reihte sich am Ende auf dem starken fünften Platz ein. Britta Lindner hatte wohl Gefallen daran gefunden, auf dem Treppchen ziemlich weit oben zu stehen. In der Kategorie Modern Basic (Chrome) wiederholte sie ihren Coup und wurde wieder Zweite hinter der Südkoreanerin So-yeon Yu. Eine Auszeichnung kam wenig später noch hinzu. Gemeinsam mit der punktgleichen Susann Kopperschmidt bekam sie einen Pokal für das „All over Placement“ in Modern Basic überreicht. Diesen Titel erhielten die beiden Tänzerinnen für die Weltranglistenführung im Jahr 2016.

Für die zwei Amrumer Tänzerinnen hätte es bei der WM in Liberec kaum besser laufen können. Neben ihren persönlichen Auszeichnungen hatten Leene Motzke und Britta Lindner viele schöne Erinnerungen, neue Bekannte und die Lust auf viele weitere Tanzwettbewerbe im Gepäck. Wenn es nach ihnen ginge, könnte auch das nächste Jahr wieder mit einem solchen Highlight beginnen.

Fotos: TSV-Sparte Linedance, Jan Detmering

Print Friendly, PDF & Email

About Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.

Check Also

E-Junioren: Tabellenführer und Pokalfinalist …

Amrums E-Junioren waren in der vergangenen Woche gleich dreimal auf dem Platz gefordert. Das erste …

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com