Startseite » Geschäftswelt » Das Torhaus in Nebel öffnet seine Tore im neuen Glanz…

Das Torhaus in Nebel öffnet seine Tore im neuen Glanz…

Lange Jahre stand das Restaurant Torhaus im „Friesenhof Kapitän Bendixen“ in Nebel leer. Seit dem 1. April hat es endlich wieder einen neuen Pächter, und das Dorf Nebel ein neues Restaurant.

Sieht einladend aus…

Andreas Seiffert, gelernter Koch, erfüllte sich mit dem Schritt in die Selbständigkeit einen langgehegten Traum. „Es war schon immer mein Wunsch, mich selbständig zu machen. Als nun im letzten November das Torhaus zur Pacht ausgeschrieben wurde, habe ich nicht lange gezögert, und die Chance ergriffen“, berichtet  Andreas im  Gespräch mit Amrum-News. Seit 17 Jahren ist er bereits auf der Insel heimisch, hat hier seine Kochlehre im damaligen „Käptn`s Logies“ in Wittdün begonnen und abgeschlossen.

In den folgenden Jahren bis heute sammelte Andreas seine praktischen Erfahrungen in den Küchen des Hotel Seeblick, des Achterdecks, des Smutje &Co und des Strandpiraten. Nun ist es endlich soweit, alles Gelernte umzusetzen, und den Kochlöffel in die eigene Hand zu nehmen. „Jetzt geht es endlich los“, freut sich Andreas Seiffert, und ist voller Tatendrang.

Alles bereit für die Gäste…

Der erste Tag war auch gleich richtig Arbeit. Eine große, geschlossene Gesellschaft über die Mittagszeit war gemeldet, und im Anschluss luden Andreas Seiffert und seine Lebensgefährtin Claudia Motzke ab 18.00 Uhr zum Eröffnungsempfang. Familie, Freunde, Bekannte und Interessierte hatten nun die Möglichkeit, sich in Ruhe die „alten und neuen“ Räumlichkeiten anzuschauen.

Für die geschmackvolle, klare und nicht zu überladene Dekoration und Inneneinrichtung ist Andreas Lebensgefährtin Claudia zuständig, die ihn tatkräftig unterstützt, ihm den Rücken stärkt, und sich um Restaurant, Service und Büro kümmert. „Ich bin nur für die Deko auf dem Teller zuständig“, lacht Andreas fröhlich.

Das Restaurant bietet Platz für bis zu vierzig Personen. Wenn die letzten Baumaßnahmen abgeschlossen sind, wird es noch einen zusätzlichen Gastraum, das gemütliche Kaminzimmer, geben. In diesem können auch kleinere Feste und Feiern im Rahmen von bis zu zwanzig Personen stattfinden. Zwei Außenterrassen, eine davon mit herrlichem Blick auf das Wattenmeer, laden die Besucher ein, den Ausblick gemütlich bei gutem Essen und einem Gläschen Wein zu genießen.

Andreas Seiffert mit Lebensgefährtin Claudia Motzke, Kellner Jörn und Tresenkraft Zara

Die kleine, aber feine Speisekarte im Torhaus bietet kulinarische Genüsse für die verschiedensten Geschmäcker, aber auch die ganze Scholle und der Matjes sind selbstverständlich hier zu finden.

Nur ausgesuchte Zutaten finden im Torhaus ihre Verwendung – vom Kaffee und Tee, frischem Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch, bis hin zu ausgesuchten Weinen, verschiedenen Destillaten und Spirituosen. Es lohnt sich wirklich, die Homepage vom Torhaus in Ruhe zu lesen!

Zusätzlich wird die Speisekarte durch eine Tageskarte und einen Mittagstisch ergänzt.

In dieser Woche ist das Restaurant ab 17.30 Uhr geöffnet, dieses ist noch den Baumaßnahmen geschuldet. Ab der kommenden Woche wird dann das Torhaus und seine Crew täglich, bis auf Donnerstags (Ruhetag), für die Insulaner und Urlaubsgäste da sein. Küchenzeiten von 11.30-14.00 Uhr und 17.30-21.30.

Aktuelle Öffnungszeiten und Aushänge unter:

www.torhaus-amrum.com

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com