Startseite » Kultur » Die friesischen Schotten waren wieder da – Ceilidh Projekt in der Blauen Maus …

Die friesischen Schotten waren wieder da – Ceilidh Projekt in der Blauen Maus …

Jörg Bernkopf und Erik Frotscher

Jörg Bernkopf und Erik Frotscher freuten sich, wieder ein Konzert in der Blauen Maus geben zu dürfen. Es wird auch schon immer mehr zu einem Heimspiel, denn bereits zum sechsten Mal treten sie hier schon auf. Und auch vielen Mausbesuchern sind die zwei Musiker, die in Nordfriesland zu Hause sind, schon sehr bekannt. Ein Gast erschien sogar im stilechten Outfit- im Kilt. “Na, wenn schon Ceilidh-Abend ist, und wir zu dieser Zeit Urlaub auf Amrum machen, dann gehört sich das so. Den Kilt hat mir meine Frau geschenkt, als wir jetzt in Schottland im Urlaub waren, und so wurde dieser gleich zünftig eingeweiht”, berichtete der Gast lachend.

Und so wurde es auch wieder ein gelungener und typischer Maus-Abend im schottischen Stil. Die Klänge der vielfältigen Musikinstrumente gepaart mit dem Zusammenspiel der Stimmen des Duos zauberten die Zuhörer gedanklich in die schottischen Highlands.

“Wir spielen friesische Dudelsackmusik, und bringen damit die Highlands an die Nordfriesische Küste”, so Bernkopf, der in seinem täglichen Künstler- und Musikerleben ein wahres Multitalent ist. Studiert hat er eigentlich Kunst. Außerdem gibt er Unterricht für schottische Dudelsäcke und Schäferpfeife und bietet verschiedene Kurse an. Als Solo-Dudelsackspieler ist er in original schottischer Uniform unterwegs, hat Auftritte mit der Band Ceilidh Projekt auf kleinen und großen norddeutschen Bühnen und, und, und…Neben neu aufgearbeiteten klassischen schottischen Songs schreibt und komponiert Bernkopf auch selbst Stücke für Ceilidh Projekt mit klanghaften Namen wie “Soundscape of Frisia” oder das neueste mit dem Titel “Pidder Lyng”. “Das Leben an sich- und mein Leben inspiriert mich immer sehr stark. Auch die verschiedenen Wetterstimmungen oder meine Tiere sind Inspirationen für Musik und Texte”, so Bernkopf weiter. Zur Zeit arbeitet er sogar an einem Buch, in dem Bilder, Lieder und Noten festgehalten und niedergeschrieben werden. “Wann es erscheint ist noch nicht ganz raus- aber das es erscheint, das steht fest”, berichtet er  lächelnd.

Gute Stimmung in der Maus

Auf der Bühne hat Bernkopf auch immer mehrere Instrumente am Start. Die Red-Pipe, Mandoline, Whistle, Bodrahn, RAV-Drum und ein Didgeridoo. Mit ihren Stimmen begeistern die Künstler ihr Publikum, besonders Bernkopfs Obertongesang ist und war wieder etwas ganz Besonderes. Die begeisterten Besucher in der bis auf den letzten Platz gefüllten Blauen Maus kamen voll auf ihre Kosten und belohnten die Künstler am Ende des Abends mit viel Applaus.

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com