Home » Politik » Die Amrumer Kreistagsabgeordneten

Die Amrumer Kreistagsabgeordneten


Am 6.Mai 2018 wurde der Kreistag des Kreises Nordfriesland neu gewählt. Insgesamt 56 Mandate wurden verteilt. Für die Insel Amrum zogen Martin Drews für die CDUund Jürgen Jungclaus für die Wählergemeinschaft der Unabhängigen NF in den Kreistag einFür Martin Drews ist es die erste Legislaturperiode, Jürgen Jungclaus ist schon seit 2008 im Kreistag vertreten.  Neben den regelmäßigen Sitzungen des Kreistages arbeiten Martin Drews im Wirtschaftsausschussund Jürgen Jungclaus im Hauptausschussund im Ältestenratdes Kreistages mit. Gleichzeitig ist Jürgen Jungclaus Fraktionsvorsitzender der Wählergemeinschaft NF.

Mittlerweile sind 7 Monate seit der Neuwahl vergangen. Was gibt es von der Kreistagsarbeit zu berichten? Beide Mandatsträger stellten sich den Fragen des Autors:

Martin Drews

Herr Drews, wie schwierig war der Start für sie als Neuling im Kreistag?

Vieles ist natürlich neu für mich und am Anfang galt es erst einmal, einen Überblick über die Funktionsweise des Kreistages mit seinen Ausschüssen zu bekommen und auch all die neuen Kollegen kennenzulernen. Es ist motivierend für mich zu sehen, mit was für einer Professionalität die Kreistags- und Ausschusssitzungen durchgeführt werden und wie engagiert die einzelnen Abgeordneten Ihr Mandat wahrnehmen.

Herr Jungclaus, wie hat sich die Arbeit im Kreistag für Sie ohne Ihr Bürgermeisteramt in Wittdün verändert?

Ich genieße die Möglichkeit, mich aufgrund der zusätzlichen Zeit jetzt noch intensiver mit den einzelnen Themen befassen zu können. Vom Fraktionsvorsitzenden wird viel Vorarbeit für die einzelnen Sitzungen erwartet.

Wie aufwendig ist die Arbeit als Kreistagsabgeordneter?

M.Drews:Um einen guten Überblick zu bekommen, habe ich in den ersten Monaten neben den Sitzungen des Kreistags- und des Wirtschaftsausschuss an möglichst vielen anderen Sitzungen teilgenommen. Für die zügige Durchführung der Sitzungen ist es unabdingbar, dass man alle Unterlagen vorher durcharbeitet und gut informiert teilnehmen kann. Der Zeitaufwand beträgt zurzeit etwa 1-2 Tage /Woche.

J.Jungclaus:Neben den Sitzungen des Kreistages, des Haupausschusses und des Ältestenrates habe ich als Fraktionsvorsitzender auch noch an einer Reihe von Abstimmungsgesprächen, sowohl innerhalb der Fraktion als auch mit den anderen Fraktionsvorsitzenden teilzunehmen. Zwischen 60 und 100 Tage im Jahr verbringe ich in Husum. Für 2019 habe ich bereits heute 65 Fährfahrten vorgebucht.

Jürgen Jungclaus

Die Beschlüsse des Kreistages werden häufig in der Presse veröffentlicht, aber womit befasst sich der Hauptausschuss und der Wirtschaftsausschuss?

J.Jungclaus: Der Hauptausschuss bildet die Schnittstelle zwischen den politischen Gremien und der Verwaltung und ist oberste Dienstbehörde des Landrates. Neben vielen Kontrollfunktionen befasst er sich mit wichtigen Personalfragen und dem Controlling wichtiger Finanzangelegenheiten.

M.Drews: Der Wirtschaftsausschuss ist unter anderem verantwortlich für die Vorbereitung der Entscheidungen des Kreistages über Fragen der Tourismus- Wirtschaft – und Verkehrsförderung und entscheidet auch über die Vergabe von ÖPNV ( Öffentlicher Personen Nahverkehr)Verträgen innerhalb des Kreises.

 Was waren im Jahr 2018 Themen, die für die Einwohner von Amrum von Bedeutung waren?

M.Drews:  Es gibt viele Projekte auf Kreisebene, bei denen auch Amrum mittelbar betroffen ist. Besonders herausheben möchte ich das Nordfrieslandstipendium, mit dem ein Stück mehr Chancengleichheit im Bildungssektor für die Amrumer gegeben ist. Auch die Kindergartenförderung des Kreises ist ein wichtiger Bestandteil für die Arbeit des Amrumer Kindergartens.

J.Jungclaus:In vielen Sitzungen spielen auch Insulare Themen eine Rolle. Mobilität und Erreichbarkeit auf Straße und Schiene sind auch für Gäste und Einheimische ein wichtiges Thema. Der Ausbau der B5 oder die intensiven Diskussionen über den Zugverkehr nach Niebüll und Westerland betreffen natürlich auch Amrum. Weitere Themen sind die Medizinische Versorgung auf Kreisebene aber speziell auch für Amrum mit dem Standort des Krankenhauses in Wyk.

Welche Themen in der Kreistagsarbeit werden in 2019 auch für Amrum von Bedeutung sein?

J.Jungclaus: Bezahlbare Wohnraumbeschaffung ist sicher ein großes Thema. Aber auch die Verbesserung des Öffentlichen Nahverkehrs und aktiver Natur- und Umweltschutz unter Einbeziehung der Menschen vor Ort sind wichtige Themen.

M.Drews:Die Unterstützung des Bürgerentscheides zu den Krankenhausstandorten im Kreis Nordfrieslandsind ist auch für die Krankenversorgung der Amrumer von großer Bedeutung. Auch die Unterstützung des Geburtenhauses in Wyk ist ein wichtiges Thema.

Was sind Ihrer Meinung nach die dringlichsten Aufgaben für die Zukunft?

M.Drews: Wir müssen auf Amrum die Infrastruktur des Fremdenverkehrs verbessern.  Vorrangiges Ziel sollte nicht die Erhöhung der Gästezahlen in der Hochsaison sein, sondern eine Verbesserung der Qualität der Unterkünfte, womit sicherlich auch eine höhere Auslastung in der Vor – und Nachsaison erreicht werden kann.

J.Jungclaus: Die einzigartige Natur auf Amrum gilt es auf Dauer zu erhalten, sie ist das Besondere von Amrum und die Basis für einen nachhaltigen Tourismus. Bezahlbarer Wohnraum und eine gute Verkehrsanbindung sind für die Amrumer von großer Bedeutung.

Auch wenn die beiden Kreistagsabgeordneten verschiedenen Fraktionen angehören, halten sie es für wichtig, sich bei zentralen Fragen über die Zukunft Amrums abzustimmen.

 

Amrum-News bedankt sich bei beiden Politikern für das Interview.

Print Friendly, PDF & Email

About Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

Check Also

GV Wittdün April 2019 …

Bevor die endgültige Genehmigung der Kommunalaufsicht über die neue Hauptsatzung der Gemeinde Wittdün vorliegt, nutzte …