Taxiunternehmen Harksen stellt nächtlichen Fahrdienst auf Amrum vorübergehend ein …


 “Wir mussten uns schweren Herzens dazu entscheiden, den nächtlichen Betrieb einzustellen”, berichtet ein Mitarbeiter des Unternehmens Harksen auf die Nachfrage von Amrum-News zu dieser Maßnahme. “Aber auch an uns geht die Corona-Pandemie mit einschneidenden Veränderungen nicht vorbei. Und so haben wir uns entschlossen, den nächtlichen Fahrbetrieb sowie auch unsere telefonische Erreichbarkeit von 21.00 Uhr abends bis 5.00 Uhr morgens mit Wirkung vom 6. November 2020 bis auf Weiteres einzustellen”, erklärt das Taxiunternehmen. Es lohne sich nicht bei null Fahrten in der Nacht den Betrieb durchgängig laufen zu lassen.

Geschuldet ist diese Entscheidung den vor über einer Woche beschlossenen neuen Corona-Maßnahmen. Die Schließung von Hotels, Restaurants, Gaststätten und Bars verhindert zur Zeit weiteren aktiven Tourismus auf der Insel. Keine Gäste, kein nächtlicher Betrieb und keine Veranstaltungen bedeuten im Umkehrschluss keine Fahrten für Taxen. Für Taxen gilt im Allgemeinen, dass es keine Beförderungspflicht gibt. Dies bedeutet, wenn zum Beispiel Fahrzeiten eingestellt werden, das die Entscheidung darüber aus triftigen Gründen vom Betreiber des Unternehmens getroffen wird.

“In unseren ca.16 jährigen Firmengeschichte ist es das erste Mal, dass wir so eine Maßnahme ergreifen, und einen Teil unserer Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken mussten. Beim ersten Lockdown haben wir noch darauf verzichtet und fuhren 24 Stunden am Tag, aber das war wirtschaftlich nicht rentabel. Deswegen mussten wir jetzt die Reißleine ziehen, was uns auch sehr leid tut. Es ist uns wirklich schwergefallen, denn wir waren immer erreichbar, so etwas kannten wir nicht”, betont das Unternehmen.

Tagsüber ist das Taxiunternehmen Harksen weiterhin uneingeschränkt von 5.00 Uhr morgens bis 21.00 abends telefonisch erreichbar.

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

Check Also

Mit gezielter Therapie fördern, helfen und unterstützen …

Die neue Ergotherapie-Praxis der gelernten Ergotherapeutin Grit Saul-Hartlage gibt es bereits seit Ende Oktober letzten …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com