Corona Fälle in der AOK Nordseeklinik auf Amrum …



Die Zahl der Corona Infektionen ist noch auf einem hohen Level und die Diskussionen über eine Verlängerung und auch eine Verschärfung des Lockdowns sind allgegenwärtig. Immer wieder treten vermehrt Infektionen in Seniorenheimen und Krankenhäusern auf. Nun gibt es auch positive Corona Tests bei Patienten in der AOK Nordseeklinik in Norddorf auf Amrum.

Wie der Pressemitteilung der AOK Nordseeklinik vom 16.1.2021 zu entnehmen ist, wurden am Donnerstag und Freitag letzter Woche 2 Kur-Kinder per Schnelltest positiv auf das Corona-Virus getestet. Am Freitag den 15.1.21 wurde dann für alle Patienten und Mitarbeiter ein PCR Reihentest angeordnet.

Das Gesundheitsamt Nordfriesland hat daraufhin beschlossen, alle anwesenden Patienten und Mitarbeiter: innen, die Patientenkontakt hatten, in eine 14-tägige Quarantäne zu überführen.

In der Pressemitteilung der Klinikleitung von Sonntag den 17.1.2021 teilt die Fachklinik für Mutter und Kind mit, dass 8 Patienten (7 Kinder / 1 Erwachsener) positiv auf Corona getestet worden sind. Testergebnisse von Mitarbeitern standen noch aus.

Am heutigen Dienstag den 19.1.2021 wurden dann in einer weiteren Presseveröffentlichung mitgeteilt, dass mittlerweile die Testergebnisse aller Patienten und Mitarbeiter vorliegen. Von den 150 Patienten sind 8 positiv getestet (7 Kinder/1 Erwachsener) und von den etwa 100 Mitarbeitern sind 2 infiziert.

10 Familien werden noch in strikter Quarantäne in der Klinik versorgt. Ein Notbetrieb zur Verpflegung der noch anwesenden Familien wurde nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Nordfriesland eingerichtet. Alle anderen Patienten sind /werden kurzfristig mit dem PKW abreisen. Eine vorzeitige Abreise ist nur mit dem eigenen PKW möglich und muss dann auch direkt von Amrum und der Klinik erfolgen.

„Wir haben ein sehr ausgeklügeltes Hygienekonzept und halten uns strikt an die Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus. „§14 dieser Verordnung beschreibt die Vorgehensweise bei Mutter/Vater Kind Einrichtungen“ so Klinikdirektor Philipp Joroch. „Bei der Anreise ist ein negatives Testergebnis in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus vorzulegen und wir führen selbst bei jedem Patienten wöchentlich einen Schnelltest durch. Im Rahmen dieser Kontroll-Tests sind dann auch die beiden Fälle vom vergangenen Donnerstag aufgefallen,“ so Joroch weiter.

Das Gesundheitsamt Nordfriesland hat beschlossen, die Schließung des Betriebes bis zum Ablauf des 28. Januar 2021 anzuordnen.

Eine geplante neue Kur für den 25/27 Januar wurde abgesagt. Wie es mit den folgenden Kuren weitergeht, wird sicherlich von dem weiteren Infektionsgeschehen abhängen.

„Ob der §14 der Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona Pandemie, der die Stationären Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Mutter-/Vater-Kind-Einrichtungen regelt, im Rahmen der Diskussionen um eine Verschärfung der Maßnahmen in der jetzigen Form erhalten bleibt, ist abzuwarten“ so Norddorfs Bürgermeister Christoph Decker.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

 Jugendherberge Wittdün erstrahlt in neuem Glanz …

„Hell, freundlich und mit mehr Platz für jeden Einzelnen lautet die Maßgabe.“ Seit September 2019 …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com