Hoffis Veranstaltungstipps


Michael Hoff ist Veranstaltungsleiter der AmrumTouristik

Das Land Schleswig-Holstein macht sich locker, den schnell zurückgehenden Infektionszahlen sei Dank. Vor allem auch der Bereich von Kultur- und anderen Veranstaltungen bekommt im 14-Tage-Takt neue Öffnungsmöglichkeiten und Lockerungen.

Ganz Amrum macht davon Gebrauch, wir veröffentlichen jetzt wieder über 100 Veranstaltungen pro Woche im „Amrum aktuell“. Natürlich gibt es noch strenge Auflagen, die aber auch schrittweise fallen. So gilt weiterhin Abstands- und Maskenpflicht sowie Kontaktnachverfolgung und Test- bzw Impf- oder Genesungsnachweis. Allerdings gilt z.B. die Testpflicht nur noch innen und im Veranstaltungssaal können laut Landesverordnung wieder mehr Stühle gestellt werden. Bei bestehender Maskenpflicht dürfen jetzt in unser Norddorfer Gemeindehaus wieder bis zu 165 Zuschauer eine Veranstaltung besuchen. Und das nutzen wir aus.

Nach den seit letzter Woche gestarteten Bilder- und Videovorträgen einheimischer Veranstalter, quasi als Generalprobe von uns mitbegleitet, starten wir ab Dienstag, 14.6., um 20.00 Uhr im Norddorfer Gemeindehaus mit großer Kultur: wir erwarten von der Nachbarinsel Sylt den renommierten Boogie Woogie Pianisten Jo Bohnsack. Seit 2014 präsentiert Bohnsack unserer kleinen Insel die Große und virtuose Welt des Boogie Woogie auf einem atemberaubenden Niveau. Die Zuschauer dürfen coronagemäß allerdings auch bei größerer Begeisterung nicht viel mehr, als im Sitzen mit dem Kopf zu nicken und natürlich zu klatschen! Trotzdem ist nicht nur bei mir persönlich eine freudige Erwartungshaltung zu spüren, dass wir ein Stück Normalität wiederbekommen und Kunst wieder genießen können! Die Karten kosten 20,- EUR und sind erhältlich im Vorverkauf in den Büros der AmrumTouristik oder an der Abendkasse ab 19.00 Uhr. Maskenpflicht, Testnachweis (ab 6 J., nicht älter als 24 Stunden), LUCA-App (für jede Person) sind vorgeschrieben. Nach der Veranstaltung sorgen wir für den sicheren Rücktransfer nach der Veranstaltung…

Jo Bohnsack im Norddorfer Gemeindehaus

 

 

 

 

 

 

 

EM im Corona-Modus…

Nun startet ja parallel auch die Fußball-EM mit einer Hammer-Gruppe für unser Team…die Umstände lassen leider noch keinen Spielraum für Events, die Begrenzung der Zuschauermenge steht im Vordergrund. Deshalb ist inselweit noch nicht viel zu hören von „Public Viewing“…aber es gibt zumindest 2 Anbieter, die mit großer Leinwand versuchen wollen, ein Gruppenerlebnis erstehen zu lassen. Da ist zum einem der Campingplatz in Wittdün („Dünencamping Amrum“), der alle Spiele zeigen will, die wichtigen Spiele auch auf Großleinwand…der Eintritt ist frei, das Restaurant „Bella Ciao“ sorgt für das leibliche Wohl…

In Norddorf, im Gemeindehaus, nutzen wir die gestiegenen Kapazitäten und bieten für maximal 125-140 Zuschauer in Konzertbestuhlung auf der Leinwand die Deutschland-Spiele. Beginnen werden wir mit dem Deutschen Debut gegen die hochfavorisierten Franzosen am Dienstag, 15.6., Anpfiff ist um 21.00 Uhr, Einlass ab 20.00 Uhr. Aus Sorge um eine möglicherweise drohende Überlastung des Systems haben wir uns dabei entschieden, einen Eintritt, gewissermaßen als Schutzgebühr, zu erheben. Wir nehmen 5,- EUR, wobei ein kaltes Getränk darin enthalten ist, Karten kann man sich auch im Vorverkauf in der AmrumTouristik sichern. Damit wollen wir sicherstellen, dass die relativ wenig Plätze auch für unbedingte Fußball-Fans vorbehalten bleiben, die Spiele nicht allein zu Hause erleben möchte Natürlich gilt auch hier wieder Maskenpflicht, Testpflicht und Kontaktnachverfolgung…

Dann sind wir in den Kultursommer gestartet, der von den Angeboten noch erstaunlich offen ist, weil dieses Jahr die Öffnungen doch sehr spät konkrete Konturen angenommen haben. Vier größere Highlights konntenn aber für den Sommer schon gesichert werden, doch davon werde ich das nächste Mal erzählen…

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Amrum-Urlaub und der Deutschen Fußballnationalmannschaft alles Gute für die Vorrunde…

 

 

Herzlichst Ihr

Michael Hoff

Print Friendly, PDF & Email

Über Michael Hoff

Seit 1986 in die Trauminsel verliebt, hat sich Michael Hoff, Jahrgang 1965, von Hamburg aus nach Amrum begeben, um dort im Tourismus zu arbeiten. Er lebt heute mit Frau und zwei Kindern, die hier geboren sind, in Wittdün. Bei der AmrumTouristik sind Veranstaltungen sein Spezialgebiet. Michael Hoff hat mit “Hoffis Veranstaltungstipps” eine eigene Rubrik, in der er subjektiv die anstehenden Veranstaltungen ankündigt.

schon gelesen?

Hoffis Erinnerungsbericht – Insellauf “Rund um Amrum” am 25.9.

Der Insellauf “Rund um Amrum” steht vor der Tür, wir arbeiten im Hintergrund unter Hochdruck. …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com