Truppmann Prüfung für die Feuerwehrmänner


 

Zehn Anwärter auf die Truppmann Prüfung haben sich in den letzten Wochen theoretisch und praktisch auf die abschließende Prüfung vorbereitet.

Gruppenbild der Teilnehmer mit ihren Ausbildern Tewe Thomas und Jens Lucke, Wehrführer Wittdün/stellv.Amtswehrführer Dietmar Hansen und Wehrführer Nebel Oliver Ziegler

Stellvertretend für den Ausbilder Tobias Lemcke, der verhindert war, übernahmen Tewe Thomas und Jens Lucke die jetzige Ausbildung zum Truppmann. Am Prüfungstag stellten sich die zehn Feuerwehrmänner unter den kritischen Augen von stellvertretender Amtswehrfürer Dietmar Hansen und Nebels Ortswehrführer Oliver Ziegler. Nach einer halbstündig theoretischen Prüfung wurde ins Freie gewechselt.

Alles was ein Löscheinsatz von den Feuerwehrmännern verlangt wurde gezeigt und beurteilt. Wasserweg aufbauen, Hydranten Anschluß etc. Auch hier waren die stellvertretenden Ausbilder Tewe Thomas und Jens Lucke zufrieden. „Ich habe euch genau auf die Hände geschaut“, bestätigt Dietmar Hansen die Prüfungsabnahme.

Unter den prüfenden Augen von Dietmar Hansen

 

Zum Abschluss konnten alle ihre Teilnahmebescheinigung entgegennehmen zusammen mit den Glückwünschen der Ausbilder und Prüfer: „Wir freuen uns sehr, das diese Feuerwehrmänner ihren ersten Schritt bei uns gemacht haben. Und bitten alle Amrumer/innen die noch nicht in der Feuerwehr sich ehrenamtlich engagieren darüber nachzudenken doch mal rein zuschauen immer der 2 Donnerstag oder der letzte Donnerstag im Monat ist Feuerwehrdienst. Unter www.feuerwehr-amrum.de sind alle Informationen und Dienste nach zu lesen. Wir heißen Jede und Jeden herzlich willkommen, ob Wittdün, Süddorf/Steenodde, Nebel oder Norddorf. Die Kameradschaft ist wirklich toll”. “Nach wie vor brauchen wir neue Feuerwehrmänner/-frauenDie Insellage macht es notwendig eine gut aufgestellte Feuerwehr zu haben und dafür braucht es Kameraden/innen, die mit machen“, unterstreichen die Wehrführer und Bürgermeister diese Dringlichkeit.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

„Lotta“-Dreharbeiten in Vorbereitung …

Aufruf: Filmteam sucht noch Privatunterkünfte auf der Insel Der August auf Amrum steht ganz im …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com