Da tanzen doch die Puppen, oder wie man im Sommer Weihnachten feiert …


Das Team des Kinderprogramms der Amrum Touristik begleitete die beiden Puppentheaterstücke

Das Kinderprogramm der Amrum Touristik lud auch in diesem Jahr das AugustTheater Dresden ein und die Freude der Kinder war zu spüren, als sie das Plakat mit der Ankündigung von „Findus und Pettersson” und „Peter und der Wolf” entdeckten, denn schon der Vorverkauf brummte ordentlich.

Grigorij und Randi Kästner-Kubsch haben ihre mobilen Bühnen und die kunstvollen Handpuppen der beiden Theaterstücke mit nach Amrum genommen und an zwei Tagen gespielt, einmal im Gemeindehaus, einmal Open Air im Nebeler Kurpark. Das Norddorfer Gemeindehaus war ausverkauft und Mädchen und Jungen strahlten begeistert als das Bühnenlicht die Küche von Petterson erhellte. Als dann der pfiffige sprechende Kater Findus dazu kam leuchteten die Kinderaugen noch mehr.
Randi und Grigorij (als Pettersson)Kästner-Kubusch

Wie man in einer Küche zelten kann und auch im Sommer Weihnachten zu feiern möglich ist, zeigten die beiden dicken Freunde. Grigorij selbst, ein „echter Pettersson“ (Siehe Foto), begeisterte die Kinder mit seinen Schauspielkünsten und zusammen mit seinem Katzenfreund entführten sie die kleinen und großen Zuschauer in die Welt von Findus &Pettersson. Sprechend/singende Hühner und eine kleine Maus halfen wo sie nur konnten. Ein schwarzer Stier tanzte über die Bühne und eine wilde Jagd begann unterstützt von vielen Kinderrufen, gemeinsam haben sie den Stier gefangen.

Randi Kästner-Kubusch spielt mehr als den bösen Wolf

Ebenfalls gefangen wurde der böse Wolf in dem musikalischen Stück ”Peter und der Wolf”. Mit der Musik von Sergej Prokofjew untermalt wird durch Randi Kästner-Kubusch dieses Schauspiel sichtbar. Die kleinen Zuschauer waren gebannt und als der böse Wolf die Gans mit Haut und Haaren fraß, ging ein Raunen durch die Reihen. Die liebevoll handgefertigten Puppen überzeugten durch ihren Ausdruck und Gestik. Mit grossem Applaus bedankten sich die großen und kleinen Zuschauer für das spannend musikalische Puppentheater. Die Zugmarionetten, heute eine nur noch seltene Marionetten-Art, wurden bei „Peter und der Wolf” alle von Randi Kästner-Kubusch gespielt, die schon seit vielen Jahren mit Grigorij und dem AugustTheater Dresden nach Amrum kommt. Seit 1983 spielen die beiden gelernten und studierten Schau-und Puppenspieler zusammen und haben in ihrem langjährigen Repertoire Kinder- und Erwachsenen Stücke. … Nach den Theaterstücken durften die Kinder auf Tuchfühlung mit Puppen und Schauspielern gehen und ganz aus der Nähe z.B. den bösen Wolf betrachten. Fragen wurden gestellt und mit Neugierde unter die Bühnenkonstruktion geschaut. Ein Spaß für die ganze Familie waren die beiden Puppentheaterstücke und Amrum freut sich schon auf den nächsten Besuch, wenn das AugustTheater Dresden seine mobile Bühne aufbaut und die Puppen aus dem Koffer packt.

Print Friendly, PDF & Email

Über Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

schon gelesen?

Rost im Bild …

So lautet der Titel der aktuellen Ausstellung im St. Clemens Hüs in Nebel. Rost als …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com