Kommunalwahl 2023 – Vorentscheidung bei der Wahl zum Wittdüner Gemeinderat …


Vorsitzender Ulf Jürgensen erklärt den Ablauf der Wahl

Die Wittdüner Wählergemeinschaft (WWG) hatte alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wittdün am vergangenen Dienstag eingeladen, um in einer Mitgliederversammlung eine Kandidatenliste für die anstehende Kommunalwahl zu erstellen.

Der Vorsitzende der Wittdüner Wählergemeinschaft, Ulf Jürgensen, konnte 51 Wittdüner Bürger begrüßen. „Die Initiative aller in der Gemeinde Wittdün aktiven politischen Parteien bei der letzten Kommunalwahl, mit einer gemeinsamen Kandidatenliste anzutreten, hat sich bewährt. In den vergangenen Jahren konnte viel Positives zum Wohle der Gemeinde beschlossen und durchgeführt werden.  Deshalb haben wir uns entschlossen, auch bei der kommenden Wahl wieder als Wählergemeinschaft Wittdün mit einer gemeinsamen Kandidatenliste anzutreten“, so Ulf Jürgensen.

Mit dem Eintrag in die Anwesenheitsliste entstand eine Mitgliedschaft in der Wählergemeinschaft und somit eine Berechtigung, bei der Aufstellung der Kandidatenliste mitzuwirken. Eine Wählergemeinschaft hat eine Satzung und einen Vorstand.  Bevor mit der Aufstellung der Kandidatenliste begonnen werden konnte, musste turnusgemäß der Vorstand neu gewählt werden. Mit großer Mehrheit wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt (Vorsitzender: Ulf Jürgensen, Stellvertreter: Heiko Müller und Christian Klüsendorf, Schriftführer: Ralf Klein).

Aufgrund der Bevölkerungszahl besteht der Gemeinderat Wittdün aus 11 Mitgliedern, eine Wahlliste sollte also mindestens 11 Kandidaten enthalten. Insgesamt 14 Wittdüner Bürger stellten sich zur Wahl, wovon  8 Kandidaten bereits dem jetzigen Gemeinderat angehören und gerne wieder antreten wollen.  Jedes stimmberechtige Mitglied der Wählergemeinschaft konnte in geheimer Wahl maximal 6 Stimmen vergeben, Anhäufungen waren nicht möglich.

Die Kandidaten der Wählergemeinschaft Wittdün, v.l.n.r: Petra Paulsen, Heiner Klös, Christian Klüsendorf, Katrinna Isemann, Christian Engels, Ark Paulsen, Lennart Albertsen, Julia Kruggel, Stefan Theus, Carmen Klein. Heiko Müller fehlt

Gemessen an der Anzahl der erhaltenen Stimmen werden die ersten 6 Bewerber auf dem Wahlzettel der Kommunalwahl als Direktkandidaten erscheinen, die weiteren 5 rücken dann aufgrund ihres Listenplatzes in den Gemeinderat nach. Auf den Plätzen 1- 6 werden entsprechend Christian Engels, Heiko Müller, Carmen Klein, Christian Klüsendorf, Petra Paulsen und Julia Kruggel gelistet und auf den Plätzen 7-11 stehen Heiner Klös, Ark Paulsen, Lennart Albertsen, Katrinna Isemann sowie Stefan Theus.

Sollten sich keine weiteren Gruppierungen oder Einzelkandidaten an der Kommunalwahl beteiligen, wovon im Moment ausgegangen wird, werden somit diese 11 Kandidaten der Liste der Wählergemeinschaft den zukünftigen Wittdüner Gemeinderat bilden, unabhängig davon, wieviel Stimmen sie bei der offiziellen Kommunalwahl am 14.Mai 2023 bekommen.

Print Friendly, PDF & Email

Über Ralf Hoffmann

Ralf Hoffmann wurde 1955 in Schleswig geboren und zog mit seinen Eltern und Geschwistern 1962 nach Amrum. Nach dem Abitur in Niebüll studierte Ralf Luft und Raumfahrttechnik in Berlin. Die ersten 6 Berufsjahre verbrachte er als Entwicklungsingenieur bei VW und danach wechselte er als Aerodynamischer Entwicklungsingenieur zu Ford nach Köln. Als Leiter der Aerodynamischen Entwicklung für Ford Europa und die letzten 15 Jahre als Manager Aerodynamik und Motor- und Komponentenkühlung war er weltweit verantwortlich und viel unterwegs, um die jeweiligen Prototypen unter Hitze und Kälte zu testen. Nach all den Jahren auf dem Festland sind Ralf und seine Frau Karin nun wieder nach Amrum zurückgekehrt.

schon gelesen?

Amrumer Gemeinden beschließen Erhöhung der Kurabgabe zum 1.1.2025 …

Nach der Gemeinde Nebel haben nun auch die beiden anderen Amrumer Gemeinden in ihren Gemeinderatssitzungen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com