Earth Hour 2023 – Auch Inselgemeinden beteiligen sich …


Mit der Earth Hour fordern Menschen, Städte und Unternehmen weltweit mehr Einsatz für den Klimaschutz und die Natur. Sie schalten dafür am Sonnabend, 25. März, ab 20.30 Uhr für eine Stunde das Licht aus, um so ein Zeichen zu setzen. Bekannte Bauwerke stehen dann wieder in symbolischer Dunkelheit, darunter Wahrzeichen wie das Brandenburger Tor, der Big Ben in London oder die Christusstatue in Rio de Janeiro.

Auch die Stadt Wyk ist dabei: Hier wird am Sandwall, in der Fußgängerzone und auf dem Pkw-Areal am Hafen für eine Stunde das Licht ausgeschaltet. In einigen anderen Inselgemeinden wie etwa Wittdün auf Amrum und Wrixum wird derzeit ohnehin nachts die öffentliche Beleuchtung zurückgefahren, eine Ausweitung der Abschaltung nur für einen Abend ist nicht immer ohne Weiteres möglich. Dennoch können sich auch Insulaner und Betriebe zusätzlich durch Lichtausschalten an der Aktion beteiligen oder den Aufruf digital oder analog weitergeben. Der World Wide Fund For Nature (WWF) lädt alle ein, sich an der Earth Hour 2023 zu beteiligen und auf www.wwf.de/earth-hour anzumelden.

Die Earth Hour des WWF findet dieses Jahr bereits zum 17. Mal statt. Ihren Anfang nahm die Aktion im Jahr 2007 in Sydney. Mittlerweile wird die „Stunde der Erde“ auf allen Kontinenten in mehr als 180 Ländern veranstaltet. Weltweit nehmen rund 7000 Städte teil. In Deutschland endete die Earth Hour 2022 mit einer Rekordbeteiligung von 663 Städten und Gemeinden.

Weitere Infos: www.wwf.de/earth-hour

Print Friendly, PDF & Email

Über Amrum Info

schon gelesen?

Eine Spende zum Üben, die lebenswichtig sein kann …

Mit 25 roten Beuteln kam Grafiker und Feuerwehrmann Peter „Paddel” Lückel zum Übungsdienst der Jugendfeuerwehr. Er überreichte …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com