Startseite » Sport » C-Jugend: Junges Team mit Potential…

C-Jugend: Junges Team mit Potential…

Weil sich im Sommer nicht genügend Spieler für eine D-Jugend-Mannschaft fanden, hat C-Junioren-Trainer Marco Wiedemann die jüngeren Kicker mit in seine „C“ integriert. Trotz der Außenseiterrolle erwischte sie einen Traumstart in die neue Saison. Gegen Süderlügum brannten die Insulaner ein wahres Offensivfeuerwerk ab und verließen den Platz mit einem 9:0 auf der Habenseite. Samuel Heilmann, Are Boyens, Thies Hansen und Mattes Laxy sorgten für die Amrumer Tore.

C und D-Jugend

C und D-Jugend

Nach diesem tollen Einstand sollte es in der Folgewoche gegen den TSV Klixbüll genauso weitergehen. Und tatsächlich knüpften die Inselkicker an ihre starke Leistung des letzten Spiels an und feierten einen 3:1-Erfolg. Zwei der drei Treffer fielen kurios: Samuel Heilmann verwandelte einen Eckstoß direkt und Torhüter Nigg Siebert konnte sich über ein astreines Torwarttor freuen. Ersatzgeschwächt traten die Amrumer die Reise nach Sylt an, um gegen die Norddörfer zu spielen. Am Ende unterlagen die Gäste den überlegenen Gastgebern mit 0:5. Das anschließende Heimspiel gegen Wiedingharde/Emmelsbüll verloren die Amrumer unglücklich mit 0:1. Danach standen Hin- und Rückspiel gegen Südtondern III auf dem Programm. Im Regen mussten sich die Amrumer mit 2:3 und 0:1 geschlagen geben. Zum Abschluss der Runde machte der Tabellenführer Drelsdorf auf Amrum Station. Obwohl die Gäste deutlich größer und robuster waren, entwickelte sich ein ansehnliches Spiel. Es ging hin und her. Beide Mannschaften hatten hochkarätige Torchancen, doch es mangelte ihnen an Treffsicherheit. Letztlich mussten die TSV-Kicker wieder eine Niederlage einstecken. Mit einem 3:4 ging es in die Winterpause. „Die Jungs machen alles richtig, bis sie vor dem Tor stehen“, kommentierte Trainer Marco Wiedemann nach der Partie die schwache Chancenverwertung seiner Truppe. Insgesamt zieht der Übungsleiter dennoch ein positives Fazit der bisherigen Saison: „Die jüngeren Spieler aus der ‘D‘ sind mittlerweile voll integriert und akzeptiert von den älteren. Wenn mal jemand krank oder verletzt ist, dann springen andere ein und versuchen der Mannschaft, so gut es geht, zu helfen.“

Wenn die „Outdoor“-Saison von der Winterpause unterbrochen wird, fällt der Startschuss für die Hallenrunde. Das erste Turnier steigt am 4. Januar in Bredstedt. In der Folgewoche macht sich der TSV-Tross auf den Weg nach Langenhorn zu den Hallenkreismeisterschaften. Ende Januar steht dann wieder ein Highlight auf dem Plan. Die Amrumer nehmen an einem großen Turnier in Wittenberg (Sachsen-Anhalt) teil und werden dabei u.a. auf Mannschaften wie RB Leipzig und den Halleschen FC treffen. Mit der Gewissheit, dass die Nachwuchskräfte aus der D-Jugend auch das nötige Rüstzeug für die C-Jugend haben, geht es dann im Februar weiter mit der Punktrunde.
Für die C-Junioren spielten Nigg Siebert (TW), Len Beyer, Miki Stefanski, Mane Jöns, Mads Hansen, Mattes Laxy, Maarten Wiedemann, Samuel Heilmann, Are Boyens, Thies Hansen, Tom Isemann, Dewin Beiß, Leene Motzke, Kerrin Tadsen, Katharina Drews und Jerrit Koch.
Print Friendly, PDF & Email

Über Matthias Dombrowski

Matthias Dombrowski wurde 1994 auf Amrum geboren und verbrachte hier auch Kindheit und Schulzeit bis zur mittleren Reife. Nach dem Abitur in Dänemark ging es für ihn nach Hamburg, wo er seit Oktober 2016 Sport-Management studiert. Schon mit 15 schrieb er seinen ersten Artikel für Amrum-News. Sport ist sein Thema und genau darüber berichtet er seit 2009 im Amrum-News Team.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com