Home » Maritimes » Seenotrettungskreuzer Vormann Leiss macht zum letzten Mal die Leinen los…

Seenotrettungskreuzer Vormann Leiss macht zum letzten Mal die Leinen los…


Am Sonntag war es nun soweit, der Seenotrettungskreuzer „Vormann Leiss“ von der Station Amrum der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger hat seinen Liegeplatz für immer verlassen. Der zweite Vormann Manfred Pahlke gab im Wittdüner Seezeichenhafen das Kommando Leinen los und verholte noch einmal kurz zum angestammten Liegeplatz, wo bereits der Reservekreuzer „Vormann Jantzen“ die Wache übernommen hat.

Reservekreuzer „Vormann Jantzen“ hat die Wache übernommen...
Reservekreuzer „Vormann Jantzen“ hat die Wache übernommen…

Mit einem knappen „gute Fahrt“ und einem satten Schiffshornkonzert verabschiedeten die Schiffe im Hafen den 1985 in Dienst gestellten Rettungskreuzer zu seinem letzten Auslaufen aus dem Wittdüner Hafen. Hier hatte das Spezialschiff der 23 Meter Klasse seit Dezember 2008 rund um die Uhr in Einsatzbereitschaft gelegen.

Für die Besatzung bedeutet der Törn in die Weser eine rund achtstündige Fahrt. Bei bestem Wetter, aber erst zum Mittag nachlassenden Winden mit stürmischen Böen. Am Abend sollte die Leiss dann am brandneuen Seenotrettungskreuzer „SK 35“ längsseits gehen, um noch einige Gegenstände umzuladen. Heute geht es dann weiter nach Bremen zur Zentrale der DGzRS, wo noch eine Inspektion stattfindet, bevor das Schiff seinem neuen Besitzer übergeben wird. Der Käufer erhält ein topp gepflegtes Schiff, dass selbst unter härtesten Bedingungen 100 prozentig zuverlässig ist und seine Mannschaft immer wieder gut nach Hause gebracht hat, waren sich die Besatzungsmitglieder einig.

Verließ zum letzten Mal die Wittdüner Bucht...
Verließ zum letzten Mal die Wittdüner Bucht…

Der Seenotkreuzer, der derweil noch als SK 35 betitelt wird, hat bereits seine ersten erfolgreichen Probefahrten absolviert und wird gemeinsam mit einem Seenotrettungsboot der bewährten 9,5-/10,1-Meter-Klasse zum 150-jährigen Bestehen der DGzRS getauft. Am 30. Mai 2015 wir der Festakt der Taufe in Bremerhaven stattfinden. Für ein Teil der zukünftigen Besatzung hat bereits die Einweisung in die Technik des Typschiffs der neuen 28-Meter-Klasse begonnen. Die in Dienststellung auf der Station Amrum erfolgt voraussichtlich im Juni.

Print Friendly, PDF & Email

About Thomas Oelers

Thomas Oelers wurde 1966 in Wittdün auf Amrum geboren - ein echtes Inselkind. Nach seiner Schul- und Ausbildungszeit entschied er sich auf der Insel zu bleiben. Heute arbeitet der Vater von 2 Kindern in einem Wittdüner Betrieb als Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister. Seit 2003 recherchiert und fotografiert er als freier Journalist akribisch im Amrum-News Team.

Check Also

Wer am Wochenende mit dem Auto verreisen will, sollte sich informieren…

Seit Anfang der Woche ist bei der Wyker Dampfschiffs Reederei (W.D.R.) das Fährschiff „Norderaue“ aufgrund …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com