Startseite » Uncategorized » Es geht wieder los – Obst, Gemüse, Käse und Wurstwaren von Föhr frisch auf die Amrumer Tische

Es geht wieder los – Obst, Gemüse, Käse und Wurstwaren von Föhr frisch auf die Amrumer Tische

Es ist endlich wieder Wochenmarkt-Saison auf Amrum. Bereits viele Jahre kommen verschiedene landwirtschaftliche Betriebe von Föhr einmal in der Woche mit ihren eigenen Produkten und Erzeugnissen nach Amrum und bereichern das Angebot für Gäste und Insulaner.

Landwirtschaftliche Produkte von Föhr

Buntes Treiben, verschiedenen Gerüche und bunte Farben begrüßen die vielen Besucher und laden zum Stöbern und Verweilen ein und es findet sich auch Zeit für den einen oder anderen Klönschnack.

Fündig wird man als Kunde auf jeden Fall, Frische und Qualität der Produkte sind garantiert, und auch das Besondere ist dort zu finden.

Molkereiprodukte von der Nachbarinsel…

Selbstgemachter Eiertrunk, Föhrer Kartoffeln oder Kopfsalat, verschiedenen Essige, Fruchtliköre, Marmelade, Gelees, Sirup und Säfte sowie hausgemachte Frischei-Nudeln und frische Föhrer Erdbeeren,  diversen Rohmilchkäsesorten und Rohmilchbutter aus eigenen Herstellungen, inseleigene Fleischprodukte von Lamm und Schwein, Schaffellen von Föhrer Schafen und vieles mehr bilden das reichhaltige Angebot auf dem beliebten kleinen Wochenmarkt. Bis in den Oktober hinein ist an jedem Dienstag von 10-14 Uhr der Markt in Nebel auf dem Sportplatz geöffnet.

Es empfiehlt sich, den Markt zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu besuchen. Natürlich gibt es Parkmöglichkeiten vor Ort, können aber dem Besucheransturm kaum gerecht werden. Außerdem beginnen in Kürze auf dem Sportplatz die Bauarbeiten für den neuen Kunstrasenplatz, wodurch mit erhöhtem Verkehrsaufkommen von Baufahrzeugen zu rechnen ist. Der Eingang zum Wochenmarkt sowie auf den Sportplatz, das Jugendzentrum und die öffentlichen WCs werden auf die linke Seite des Geländes verlegt.

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com