Startseite » Kultur » Morgan Finlay, kanadischer Singer/Songwriter gastiert erstmalig auf Amrum in der Blauen Maus …

Morgan Finlay, kanadischer Singer/Songwriter gastiert erstmalig auf Amrum in der Blauen Maus …

Morgan Finlay

So langsam beginnt sie wieder, die musikalische Saison in der Blauen Maus. Nach der Robert Burns Night mit Live-Musik von Ceilidh Project und dem Live-Auftritt von Crazy Horst, die letzte Woche ihre dritte CD live in der Maus aufgenommen haben, stand am vergangenen Freitagabend in der gut besuchten Blauen Maus das nächste Live-Konzert an. Mit Morgan Finlay betrat ein neues Gesicht die Maus-Bühne, auf der schon sehr viele Musiker und Bands ihr erstes Debüt gaben.

Die Anreise zur Nordseeinsel Amrum begeisterte den gebürtigen Kanadier Finlay sehr. „Das erste Mal bin ich hier, aber bestimmt nicht das letzte Mal, denn hier ist alles so schön. Die Überfahrt erinnert mich sehr an meine Heimat. Von der Stadt Vancouver zu den Vancouver Islands besteht ebenfalls eine Schiffsverbindung, ich fühlte mich frei und ein Stück zu Hause“, so Finlay begeistert.

Der selbständige Musiker, der zur Zeit noch in Erlangen lebt und bald nach Hamburg umzieht, hatte viele seiner Songs mit im Gepäck. Mit einfühlsamen, emotionalen Texten und leisen Tönen wie z.B beim Song „Seattle“, in die er gesammelte Erfahrungen, Gedanken und Erlebtes eingearbeitet hat, berührte er sein Publikum, dass bis zum Applaus still den letzten Gitarrenklang“ verstummen ließ. Eine sehr schöner Moment der andächtigen Stille und Stimmung. „Für mich ist es ein besonderer Augenblick und ein großes Kompliment, wenn das Publikum einen Moment lang diese Stille spürt und zulässt“, sagte Finlay selbst sichtlich berührt, und dankte seinem Publikum dafür.

Mit kleinen Anekdoten, Erlebnissen und Geschichten gefüllt, brachte Finlay auf dieser Hörreise den Zuhörern nahe, wie und wo seine Songs entstanden und was sie für ihn bedeuten. Mit seiner kraftvollen, wandelbaren Stimme und seiner Akustikgitarre verleiht er seinen selbstgeschriebenen Stücke Leben und Kraft.

Geboren wurde Morgan Finlay 1974 im kanadischen North Vancouver, British Columbia. Früh begann seine musikalische Karriere und so sang er bereits 1986 in der von der Vancouver Opera aufgeführten Zauberflöte sowie in „Requiem“, in der kanadischen Erstaufführung von Andrew Lloyd Webber. Eine Teilnahme 1992 beim Canadian Youth Talend Search brachte ihm mit seiner A-Capella-Gruppe „The End“ den Sieg. Mit diesem repräsentierte er Kanada im internationalen Finale in Memphis, Tennessee und brachte es dort bis auf den siebten Platz.

Finlay war viel in der Welt unterwegs und gilt als Weltenbummler. Seit 2000 lebte er jeweils längere Zeiten in Vancouver, Montreal, Toronto, Berlin, Bern, County Kerry (Irland), und Sevilla. Als Arbeiter in sozialen Einrichtungen, speziell für Menschen, die geistige Unterstützung und besondere Hilfe benötigen, hat Finlay jahrelang in Vancouver und Toronto gearbeitet.Er sammelte dort sehr viele Erfahrungen, und engagiert sich zusätzlich in vielen sozialen und ökologischen Belangen. Insgesamt acht Platten wurden bisher von Finlay in Europa und Kanada veröffentlicht, und über 650 Konzerte gespielt. Das aktuellste Werk, „New Harbour“ erschien am 1.Dezember inklusive vier Shows in Berlin. Finlay gab mit seiner „New Harbours“ Tour insgesamt 38 Konzertshows in Deutschland sowie sechs  in der Schweiz.

Mit seinem Umzug nach Hamburg ist auch wieder Arbeit verbunden, denn dort entsteht eine neue Platte: das „Hamburg-Album“, dessen Veröffentlichung für kommenden Mai geplant ist. Finlays Terminkalender ist prall gefüllt mit Auftritten in Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz. Am 3.September steht die Blaue Maus auf Amrum auch wieder auf dem Tourplan. Wer bis dahin mehr über den Musiker erfahren möchte, der sollte sich folgende Seiten anschauen:

www.youtube.com

www.morganfinlay.com

www.wikipedia.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com