Startseite » Kultur » September, Sonne, Strandbar und Swing …

September, Sonne, Strandbar und Swing …

Jazz mit Strandfeeling …

Frühschoppen hatten schon immer etwas Besonderes an sich und gibt es gefühlt schon ewig. Musik, Getränke, eine Kleinigkeit zu essen, Freunde treffen…So kennt und mag man es. Wenn dann noch die Location, das Wetter und die Band dazu stimmen, tja, dann kann nichts mehr schiefgehen. All diese Faktoren stimmten am letzten Sonntagmittag an der Strandbar Seehund in Wittdün überein, als Betreiber Holger Lewerentz zum Jazz-Frühschoppen einlud.

Zu Gast war die Jomfru Fanny Bigband aus Dänemark, die nach einem Konzert am Vortag auf der Nachbarinsel Föhr noch einen Abstecher nach Amrum machte. Und das war eine ziemlich gute Idee, denn die Bigband aus dem Süden von Dänemark begeisterte jede Menge Einheimische und Urlaubsgäste.

Strahlender Sonnenschein und ein leichter, frischer Wind lockte viele Menschen an die Wandelbahn, die in diesem tollen Ambiente einen musikalischen Leckerbissen in vollen Zügen genießen konnten.

Tenorsaxofonistin, Komponistin und Sängerin Hanne Romer

Im Herbst 1989 gründete sich die Jomfru Fanny Bigband und wurde 1996 zu einem der Amtsorchster Sønderjyllands ernannt. “Jomfru Fanny” lebte im vorigen Jahrhundert und war eine berühmte Persönlichkeit und Wahrsagerin, ihr verdankt die Band ihren Namen. Viele erfahrene Musiker sind seit der Gründung der Bigband immer noch dabei, und bis auf die Tenorsaxofonistin, Komponistin und Sängerin Hanne Romer sind alles begeisterte Amateure aus Sønderjylland von Tondern bis Hadersleben, Apenrade bis Sonderburg. Sie proben regelmäßig, spielen in Cafè-Häusern, Jazz-Clubs, zu verschiedenen Anlässen und veranstalten darüber hinaus Konzerte in Schulen, um dort die Instrumente lebhaft zu demonstrieren und Schülern und Schülerinnen nahe zu bringen. Europaweit waren die Dänen bereits auch schon unterwegs, zu ihren Tourzielen gehörten schon Tschechien, Schweden, Deutschland, Polen, Frankreich und Holland.

Jens Klüver als ehemaliger Leiter von “Klüvers Bigband” aus Aarhus hatte die musikalische Leitung des Konzertes, allerdings heute leider vorerst zum letzten Mal. Klüver wird eine Pause einlegen zu einem späteren Zeitpunkt wieder mit einsteigen. Das musische Repertoire umfasste Titel aus den 50ern, 60ern und 70ern. Einige Stücke hat Klüver zum Teil selbst arrangiert, als auch ein eigenes Stück vor einigen Jahren geschrieben.

Zauberhafte Sängerin Sissel Kammeyer

In Nullkommanix hatte die Jomfru Fanny Bigband zusammen mit ihrer zauberhaften Sängerin Sissel Kammeyer, die mit ihrer tollen, einfühlsamen als auch kraftvollen Stimme die Menschen begeisterte, die Zuschauer auf ihrer Seite. Klar, das die Band ohne eine weitere Zugabe nicht davon kam 😉

Thomas Nilsson, Vorsitzender des Vorstandes,der die Bigband leitet, berichtete nach dem Konzert zufrieden: “Wir haben den Auftritt auf Amrum am Strand sehr genossen und uns enorm über das lebhafte Publikumsinteresse gefreut. Wir würden gern nochmal auf Amrum spielen, weil es uns soviel Spaß gemacht hat. Vielleicht im nächsten, oder übernächsten Jahr”.

Am kommenden Wochenende geht es vom 14.-16. September an der Strandbar Seehund mit den 1. Seehunds-Tagen weiter.

Am Freitagabend ab 18.00 Uhr werden die Amrumer Island-Dancer zu Gast sein. Das friesische Oktoberfest findet am Samstag mit dem Amrumer Shantychor ab 18.00 Uhr statt. Ein bunter Flohmarkt ab Sonntag 11.00 Uhr bildet den Abschluss der Seehunds-Tage. Wer Interesse hat und einen Flohmarkt-Stand machen möchte kann sich bitte direkt an der Strandbar melden.
Ach ja- wenn`s regnet kein Problem- es ist ein großes Festzelt aufgebaut 🙂 und auch für das leibliche Wohl wird an allen Tagen ausreichend gesorgt sein!

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

Hinterlasse einen Kommentar

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com