Startseite » Kultur » Zwei Abende Cover-Rock aus 30 Jahren mit der Steve-Foley-Band …

Zwei Abende Cover-Rock aus 30 Jahren mit der Steve-Foley-Band …

Stephen Foley und Band

So lange ist der letzte Besuch noch garnicht her, erst im Mai diesen Jahres war Stephen Foley, Julian Kravetz und John Lahann in der der Blauen Maus zu Besuch. Und auch an diesen beiden Abenden brauchte die Band nicht lang, um mit ihrer Mischung aus dreißig Jahre Cover-Rocksongs mit Gitarre, Bass und Schlagzeug und Stimme wieder zwei großartige Konzerte zu geben.

“Das hat wieder richtig Spaß gemacht”, strahlte Stephen Foley nach Konzertende. “Hier zu spielen ist halt immer ganz etwas Besonderes. Die Leute gehen einfach cool mit, tanzen und singen”. Einfach klasse sind die eigenen Interpretationen und Umsetzungen der Songs, zum Beispiel aus Zwei mach Eins – “What`s up” von den 4 Non Blondes und “Hey Jude” von den Beatles in einem Song miteinander zu verknüpfen, wer kommt schon auf solch eine Idee? Aber sie kam sehr gut beim Publikum an. Genau so wie das gesamte Programm, und es wurde gesungen, getanzt und geklatscht.

Unkompliziert sind sie. Und brauchen nicht viel. Aber was jeder Musiker dringend benötigt ist der Applaus und die Begeisterung des Publikums, die aus dem Funken entstehen, den sie als Band im perfekten Zusammenspiel auf der Bühne entzünden. Haben sie geschafft, definitiv. Zwei lange Abende mit viel toller Musik und großartigen Leistungen an ihren Instrumenten und viele zufriedenen Gäste. An ihrem freien Tag war Zeit, die Insel weiter zu erkunden und neue Wege zu entdecken. “Die Dünenwanderwege sind super, und immer wieder entdecke ich neue und muss entscheiden, geh ich links oder rechts? aber egal, alle sind einfach toll” berichtet Stephen von seiner Wandertour. Seine Bandkollegen waren ihrerseits am Kniepsand bis zum Quermarkenfeuer unterwegs und waren begeistert. Für alle steht fest: wenn mal mehr Zeit ist, dann wird hier auf Amrum Urlaub gemacht. Zwei Tage gehen leider immer fix vorbei, und weitere Auftritte warten auf die drei Musiker, deren Gebiet vornehmlich die Reeperbahn in Hamburg mit seinen vielen Pubs und Bars ist. Aber mit Sicherheit werden wir bestimmt wieder von Steve Foley und seiner Band hören!

Print Friendly, PDF & Email

Über Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.
WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com