Home » Kultur » „Ein perfekter Tag“ – die Amrumer Trachtengruppe lud zum Amrumer Trachtentreffen ins Mühlenstadion ein…

„Ein perfekter Tag“ – die Amrumer Trachtengruppe lud zum Amrumer Trachtentreffen ins Mühlenstadion ein…


Am vergangenen Samstag fand auf Amrum das 3. Amrumer Trachtentreffen statt. Eine ähnliche Veranstaltung hatte es erstmals Mitte der 1980er Jahre und zuletzt 2013 gegeben. Die Amrumer Trachtengruppe ist eine der beliebtesten Heimatgruppen, die die Nordseeinsel Amrum zu bieten hat. Ihre Auftritte bei den traditionellen Heimatabenden und Veranstaltungen wie der Sonnenwendfeier oder dem Mühlentag sind immer sehr gut besucht. Darüber hinaus ist die Trachtengruppe nicht nur ein Hingucker, sondern hin und wieder als Botschafter Amrums auch außerhalb der Heimatinsel unterwegs. Auch bei anderen Trachtentreffen wie dem Hooger Trachtensommer ist die Amrumer Trachtengruppe immer ein gern gesehener Gast. Diesmal fungierten sie wieder mal selbst als Gastgeber.

Rund 160 TrachtenträgerInnen aus 18 Trachtengruppen waren der Einladung gefolgt. Unter ihnen waren, neben der Amrumer Trachtengruppe als Gastgeber und der Amrumer Jugendtrachtengruppe, auch Vertreter der Trachtengruppen Hoorner Daansere Langenhorn, Ueterst End Uetersen, Oevenum Midlum (Föhr), Bredstedt, Wiedingharde, Stapelholmer Tanz-und Trachtengruppe, Sylt, Pellworm, Owschlager Dansdeel, Damendorfer Volks- und Trachtengruppe, Angeliter Trachtengruppe (Flensburg), Büsumer Reetdänzer, Tine-Tanzkreis (Husum), Wyk (Föhr), Wördener Kageln, Schwabstedt und Blankenese. Sie alle erlebten auf Amrum einen tollen Tag und sorgten mit ihren unterschiedlichen Trachten für ein buntes Gesamtbild. Auch mehrere hundert Zuschauer waren gekommen, um bei diesem Event im Mühlenstadion mit dabei zu sein.

Begonnen hatte die Veranstaltung um 12:30 Uhr mit einem großen Umzug durch das historische Friesendorf Nebel, zu dem viele Neugierige und Schaulustige an der Wegstrecke standen und für eine tolle Stimmung sorgten, bevor die Trachtengruppen, angeführt vom Mädchen-Musikzug Neumünster, ins Nebeler Mühlenstadion einliefen. „Es war für uns ein großer Wunsch, dass der Mädchen-Musikzug Neumünster, der seit einigen Jahren regelmäßig die Nordseeinsel besucht und für gute Unterhaltung sorgt, auch beim Trachtentreffen spielt. Schön, dass das geklappt hat“, erzählt die Leitererin der Amrumer Trachtengruppe  Marret Dethlefsen.

Im Mühlenstadion angekommen, wurde, wie es sich für ein richtiges Trachtentreffen gehört, zwischen 13:30 Uhr und 17:00 Uhr natürlich auch viel getanzt. Mehr als 15 verschiedene Tänze und Klassiker wie Hetlinger Bandriter, Vierzehntouriger, Husarentanz, Holsteiner Dreitour, Lange Reihe, Tamplet, Gemischtes Doppel oder Hasselburger Mühle standen auf dem Programm. Bei der  Sonderburger Doppelquadrille musste dann sogar der „Veranstaltungsleiter“ Andreas Buzalla von der Veranstaltungsabteilung der AmrumTouristik auf Wunsch der Trachtengruppe spontan mittanzen, was für reichlich gute Stimmung seitens der Aktiven und Zuschauer sorgte. Die Musik, zu der die TrachtenträgerInnen tanzten, kam dabei nicht wie anderen Orts häufig üblich vom Band, sondern wurde von der Shantyband, einer Abteilung des Amrumer Shantychors, live eingespielt. Auch das kam bei den Gästen sehr gut an. Zwischendurch sorgte der Mädchen-Musikzug Neumünster für Stimmung! Das Wetter trug mit blauem Himmel, stahlendem Sonnschein und sommerlichen Temperaturen zum Erfolg der Freiluftveranstaltung bei. Auch für das leibliche Wohl der Aktiven und der zahlreichen Zuschauer war Dank der vielen fleißigen Helfer mit einem breitgefächerten Angebot an Getränken und Speisen sowie Kaffee und Kuchen bestens gesorgt.

Dass eine Veranstaltung dieser Größenordnung natürlich einiges an Planungs- und Organisationszeit erfordert, ist sicherlich kein Geheimnis, daher hatten  die Vorbereitungen für dieses besondere Event auch schon Monate vorher begonnen. Ein eigens für diese Veranstaltung gegründeter Festausschuss tagte regelmäßig, denn es mussten frühzeitig die Einladungen verschickt und einiges geplant und organisiert werden. Schon einige Tage vor dem großen Event wurde dann die heiße Phase eingeläutet, bei der Dutzende von fleißigen Helferinnen und Helfern involviert waren. So mussten beispielsweise unzählige Kuchen und Torten gebacken, Zelte, Tische und Bänke aufgebaut und die Abläufe inklusive der Einlaufchoreografie koordiniert werden. Das Organisationsteam hat einen tollen Job gemacht, denn am Ende ist alles aufgegangen, und das Trachtentreffen auf Amrum war wieder ein voller Erfolg! Allen, die dabei waren, wird dieser Tag sicherlich noch sehr lange in Erinnerung bleiben. „Auf den Fotos sieht man nur lachende Gesichter, mehr geht nicht“, freut sich Eike Paulsen (Leiterin der Jugendtrachtengruppe). Am Abend bedankte sich die Amrumer Trachtengruppe bei allen Helferinnen und Helfern mit einem gemeinsamen Grillabend.

Auch wenn es sicherlich wieder einige Jahre dauern wird, ein weiteres Trachtentreffen auf Amrum kommt bestimmt. Es war ein perfekter Tag, mehr geht dann wirklich nicht!

 

Print Friendly, PDF & Email

About Andreas Buzalla

Andreas Buzalla ist ein waschechter Berliner. 1978 dort geboren, hat er unzählige Urlaube mit seinen Eltern auf der Insel verbracht. 2004 erfüllte er sich seinen großen Traum auf der Insel zu leben. Dazu absolvierte er eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann bei der AmrumTouristik. Heute arbeitet er als Assistent der Veranstaltungsleitung der AmrumTouristik. Seit 2004schreibt er als freier Journalist im Amrum-News Team.

Check Also

So viel Gefühl: Zweites Tango-Festivalito auf Amrum …

Es war tatsächlich schwer, von der Atmosphäre nicht berührt zu sein. Es hat schon seinen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com