Home » Geschäftswelt » 40 Jahre bei Firma Bohn – Dirk Hinrichs feiert Dienstjubiläum …

40 Jahre bei Firma Bohn – Dirk Hinrichs feiert Dienstjubiläum …

Steuerbüro Jäschke

Thomas Oelers, Jan Martinen, Anke Bohn und Dirk Hinrichs

Ein Grund zu feiern – und ein kleines Resümee zu ziehen. 40 Jahre ist der gebürtige Amrumer und Norddorfer Dirk Hinrichs bereits bei der Firma Bohn in Wittdün angestellt. Seine Lehrzeit begann Dirk direkt nach der Schule, das war am 1. August 1979. Der Grundstein für seine Berufswahl wurde schon sehr früh gelegt, denn Vater Karl-Heinz Hinrichs ist ebenfalls von Beruf Heizungsbauer, der 1954 bei der Firma Bohn einstieg und ebenso gute 40 Jahre in der Firma tätig war. “Ich denke schon, dass das mit meiner Berufswahl eine Menge zu tun hatte, und es war für mich eine prägende Zeit. Ich habe viel von meinem Vater gelernt, weil ich ja fast nur mit ihm zusammen gearbeitet habe. Bereits als kleines Kind, soweit ich mich zurückerinnern kann, wollte ich schon immer Heizungsbauer werden”, erinnert sich Dirk. “In den ersten zwei Jahren meiner Lehrzeit war noch der Seniorchef Paul Bohn, der die Firma 1950 gegründet hatte, mein Lehrherr. Auch von ihm habe ich sehr viel gelernt. Zu ihm konnte man immer gehen, wenn man einmal einen Rat oder Hilfe brauchte. Aber man durfte als Lehrling nicht ‘Paul‘ zu ihm sagen – entweder ‘Herr Bohn‘ oder ‘Meister‘- darauf hat auch besonders seine Frau Anni immer sehr geachtet”, schmunzelt Dirk rückblickend. “Abgeschlossen habe ich meine Lehre dann bei Arfst, der 1981 die Firma seines Vaters übernommen hatte, und ich bin ebenfalls weiter in der Firma geblieben.”

So richtig weg von der Insel war Dirk in all den Jahren nie, aber es gab vor vielen Jahren einmal den Plan, die Meisterschule zu besuchen. “Ich hatte tatsächlich auch schon einen Platz an der Schule. Aber wie das Leben so spielt – meine Frau Ingrid wurde schwanger. Ich wäre zu diesem Zeitpunkt gerade drei Monate auf der Schule gewesen, als unser Sohn Cornelius geboren wurde, und da wollte ich einfach gern zu Hause sein. Deswegen habe ich die Meisterschule nicht besucht und das Vorhaben später auch nicht mehr wieder aufgegriffen. So blieb ich weiterhin als Geselle der Firma immer treu, bin aber nicht stehengeblieben”. Denn Weiter- und Fortbildung war angesagt, der Fortschritt in den vergangenen 40 Jahren war enorm. “Besonders im technischen Bereich. Als ich damals angefangen habe, hätte ich nie gedacht, dass die Entwicklung der Gebäudetechnik so schnell und rasant verläuft und auch die Leistungsfähigkeit der Geräte sich so steigern würde. Da musste man schon eine Menge dazulernen, um zu wissen, wie Erdwärmepumpen, Photovoltaik- oder Solaranlagen gebaut werden und funktionieren. Deswegen haben wir jährlich Fortbildungen, um unser Wissen auf dem neuesten Stand zu halten und weiter auszubauen”, erklärt Dirk weiter und lacht, “Ja, früher waren wir die ‘Jungen‘ in der Firma, nun sind wir schon die ‘Alten‘. Aber wir können heute unser Wissen genauso weitergeben, wie es uns weitergegeben wurde. Diese selbständige und vielfältige Arbeit finde ich total klasse.

Unterwegs mit Lehrling Marvin …

Mit unserem Lehrling Marvin bin ich täglich unterwegs, auf Kundendienst, zum Kesselanlagen tauschen oder Solaranlagen aufbauen, und es macht einfach Spaß”. Ein einziges Mal hat Dirk über einen Jobwechsel nachgedacht, aber diesen Gedanken nicht in die Tat umgesetzt. “Darüber bin ich im Nachhinein sehr froh, denn es wäre doch nicht das Richtige für mich gewesen. So blicke ich auf vier intensive Jahrzehnte zurück mit prägenden, fröhlichen, aber auch traurigen Momenten. Besonders der, als Arfst Bohn als mein langjähriger Chef im vergangenen Jahr leider viel zu früh verstarb. Arfst und seine Frau Anke waren immer ganz tolle Chefs”, betonte Dirk.

Die heutige Firma Arfst Bohn GmbH besteht seit November 2015 und wird von den Geschäftsführern Thomas Oelers und Jan Martinen geleitet, die selbst bereits lange Jahre in der Firma tätig sind. Sie lenken die Geschicke des Betriebes und sind froh, dass die langjährigen Mitarbeiter auch der neuen Firma die Treue halten, zumal es große Nachwuchssorgen im Handwerk gibt. Sie bedankten sich bei Dirk für seine jahrelange Mitarbeit und das Engagement mit einem tollen Jubiläumsgeschenk und einem gemeinsamen Firmen-Grillfest.

Auch Anke Bohn als ehemalige Chefin des Betriebes ließ es sich nicht nehmen, Dirk an seinem Jubiläumstag persönlich ihre Glückwünsche und auch ihren großen Dank für die vielen Jahre Firmentreue zu überbringen. “Ich freue mich heute sehr darüber, dass die Firma so weiterbesteht und läuft, dass die Arbeitsplätze erhalten worden sind und die Dienstleistung für unsere Kunden nach wie vor unverändert erfüllt wird”, betonte Anke Bohn.

Für Dirk sind es nun noch ein paar Jährchen bis zur Rente, aber: “Trotzdem genieße ich täglich die Zeit, die ich mit meiner Familie und besonders mit unserem Enkelkind verbringen kann. Naja, und dann ist da noch die Freiwillige Feuerwehr Norddorf, in der ich als stellvertretender Gemeindewehrführer tätig bin. Mein Hobby, das Modellfliegen, passt auch noch in den Zeitplan mit hinein, ebenso wie der wichtige und regelmäßige Sport im Fitnessstudio”, lacht Dirk fröhlich.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

About Susanne Jensen

Susanne Jensen wurde 1965 in Hamburg geboren. In Appen bei Pinneberg aufgewachsen, kam sie nach der Erzieherausbildung 1985 auf die Nordseeinsel. Die Mutter von zwei heut erwachsenen Söhnen arbeitete anfangs einige Jahre in der Fachklinik Satteldüne und war dann von1992 bis 2016 als Erzieherin in den Kindergärten Wittdün und Nebel beschäftigt. Nun ist Susanne wieder tätig als Erzieherin in der Fachklinik Satteldüne.

Check Also

Es begann vor 25 Jahren in einem kleinen Gartenhaus – Stefan`s Fahrradverleih …

Die Saison neigt sich dem Ende, und während die ersten Verleih-Fahrräder ins Winterquartier kommen, bleibt …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com