Home » Über Land ... » Dreharbeiten auf Amrum – die Pfefferkörner retten das Meer

Dreharbeiten auf Amrum – die Pfefferkörner retten das Meer


 

Seit 20 Jahren schon decken die Hamburger Pfefferkörner, eine Gruppe von Jungen und Mädchen mit detektivischem Spürsinn, in der Kinderserie der NDR-Produktion Kriminalfälle auf.
Erstmals auf der großen Leinwand aktiv ist die Detektivgruppe im Jahr 2017. Im Kinofilm „Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs“ verschlägt es die Pfefferkörner mit der Klassenfahrt nach Südtirol, wo sie einem Verbrechen auf die Spur kommen.
Nun ist es Zeit für einen zweiten Kinofilm über die Abenteuer der Pfefferkörner. In „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee“ hat die Detektivgruppe mit einem Abfallwirtschaftsbetrieb zu kämpfen, der seinen Müll im Meer entsorgt.

Volle Action! Jonny mit dem Rad auf Verfolgungsjagd.

»Wir brauchen unter anderem Drehorte, an denen sich die Pfefferkörner in atemberaubender Natur bewegen. Im Kern hat der Film einen umweltpolitischen Hintergrund.

Die Aufnahmen auf Amrum zeigen, um was es hier eigentlich geht und was der Mensch alles gefährdet«, erzählt der Regisseur Christian Theede bei den Dreharbeiten am Amrumer Leuchtturm. Pfefferkorn Jonny versucht in dieser Szene gerade mit seinem Fahrrad den Pick Up des so genannten Ozeanographischen Instituts Hamburg einzuholen.

R. Ziegler (Ton) C.Theede (Regisseur), M.Fleischer (Kamera) und Pfefferkorn Jonny.

„Wir waren für den Dreh dieses Films auch schon in Irland. Die Aufnahmen auf Amrum passen super zu denen auf Irland. Für unsere Aufnahmen steht Amrum Irland in nichts nach“, erzählt Christian weiter. Neben Amrum und Irland wurde außerdem noch in Hamburg, dem Sitz der Pfefferkörner, und in Bremerhaven gedreht. Als nächstes reist die Filmcrew noch für Aufnahmen nach Rügen.

 

Mit dabei auch zwei Amrumer: Camille Quedens und Matthies Bendixen wurden als Double der Hauptdarsteller gecastet und durfen spannende Filmszenen mitgestalten. Dabei ging es fluchtartig unter den Anweisungen des Regisseurs mit Rädern über Feld und Wiesen oder rennend übern Strand dem Sonnenuntergang entgegen. Immer begleitet von einer Drone, die die beiden aus der Luft aufnahm.

Camille und Matthies am “Set” und auf Flucht übern Kniep.

Bis der Film in den Kinos läuft muss sich allerdings noch etwas geduldet werden. Voraussichtlich erscheint er im Herbst 2020.

 

Print Friendly, PDF & Email

About Lotte von Komorski

Lotte von Komorski wurde 1988 in Heidelberg geboren und wuchs später in der Lüneburger Heide auf. Nach dem Bachelorstudium der Forstwirtschaft in Göttingen absolvierte sie noch ihren Master in Wildtierökologie und Wildtiermanagement in Wien. Nach vielen praktischen Erfahrungen in der Wildtierforschung und ersten Berufserfahrungen in der Naturschutzarbeit in Osteuropa zog es sie Ende 2018 aus Frankfurt am Main nach Amrum, um hier das Naturzentrum zu leiten.

Check Also

Musikwochen in der Blauen Maus

  Der musikalische Herbst in der Blauen Maus hat es in sich. In den vergangenen …

Schreibe einen Kommentar

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com