Alle Jahre wieder…


Der Weihnachtsmann ist da…

…und immer stehen die Kinder erwartungsvoll vor dem Edeka/Kaufhaus Bendixen und warten auf den Weihnachtsmann. Auch in diesem Jahr kam er auf eine kleine Stippvisite in Nebel vorbei. Feierlich wurde der Besuch des Herren in Rot aus dem hohen Norden vom Posaunenchor eingestimmt. Mit fröhlich bekannten Weihnachtsliedern, die viele  Zuschauer mitsangen läuteten sie das „hualewjonken“ (die halbdunkle Stunde) ein.

Familie Bendixen sorgte wie immer für das leibliche Wohl…

Andrea Bendixen und ihre Kinder Liv und Matthies waren mit Kinderpunsch, Waffeln und Glühwein für das leibliche Wohl der kleinen und großen Besucher zuständig. Und plötzlich war er da, der Weihnachtsmann. Er hatte sich fast heimlich in den Edeka Markt geschlichen, blieb aber natürlich bei soviel Kinderwagen nicht unentdeckt und war schnell umringt.

Uschi Bendixen begrüßte ihren großen weißbärtigen Besucher und nachdem alle Kinder den Weihnachtsmann umringt hatten wurden ein-zwei Weihnachtslieder gesungen. Einen großen Jutesack hatte er auch dabei und alle Mädchen und Jungen warteten gespannt und doch geduldig. Ein paar sagten Gedichte auf, was mit Applaus belohnt wurde. Jede und jeder der Kinder bekam eine schön gefüllte Tüte mit süßen Leckereien.
Der Posaunenchor sorgte für weihnachtliche Stimmung …

„Seit 1973 kommt der Weihnachtsmann zu uns in den Laden und wir freuen uns jedes Jahr darauf. Immer mal passiert auch etwas anderes, mal kommt er zu Fuß, mal mit der Kutsche. Es ist so schön zu sehen, wie sich die Mädchen und Jungen freuen“, erzählt Uschi Bendixen. Auch die Kinder haben sich riesig gefreut und draussen am Glühweinstand erinnern sich viele daran, daß auch sie als Kind hier vor dem Weihnachtsmann standen, jetzt leuchten die Augen derer Kinder. Eine schöne Tradition, die jung und alt erfreut, Danke lieber Weihnachtsmann für Deine Stippvisite vor dem großen Fest und Danke Familie Bendixen für diese langjährige Tradition, die hoffentlich noch lange lange weitergeht, alle Jahre wieder …

Print Friendly, PDF & Email

About Kinka Tadsen

Kinka Tadsen erblickte 1972 in Hamburg das Licht der Welt. Aufgewachsen ist sie dann auf Amrum. Abitur hat sie auf Föhr gemacht und sich für eine Fotografenlehre in Bad Oldesloe entschieden. Fotografen- und Lebenserfahrung hat sie in der großen weiten Welt auf diversen Kreuzfahrtschiffen als Bordfotografin gesammelt. 2003 folgte dann die Rückkehr nach Amrum. Seit 2008 gehört sie als freie Journalistin zum Amrum-News Team.

Check Also

Inspiriert von Insel-Menschen und dem Besonderen …

10 Jahre ist es her, dass Keramikkünstler Matthias Menk seine ersten Strandschönheiten aus dem Brennofen …

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com